Anatomie einer Affäre von Anne Enright

Eine Affäre… ist auch keine Lösung…

Kann man seine Gefühle zu einem Menschen und deren Wirkungen in der Seele besser verstehen, wenn man den Versuch unternimmt, diese rückblickend zu analysieren?
Und wenn zu dieser Analyse gewisse Fakten und Ereignisse gehören, die man nicht von Anfang an kannte, aber die einen beträchtlichen Einfluss auf diese Gefühle, auf die Beziehung insgesamt, ausüben?
Was passiert, wenn man sich gleichermaßen als Verursacher und Opfer des Elends in seinem eigenen Leben wieder entdeckt?
Ist es zu spät, um alles zu ändern, ist es zu spät, um neu anzufangen? Will man, muss man Einsamkeit und Enttäuschung hinnehmen, ertragen, erdulden und einfach weiterleben und alle Entscheidungen vertagen und hoffen, dass aus Lügen Wahrheiten werden, dass Verzweiflung sich in Gewissheit verwandelt, dass Schmerz eine heilende Wirkung erzeugt?

Gina Moynihan zieht Bilanz über ihre Beziehung zu Seán Vallely. Eine überaus komplizierte Beziehung, denn Gina und Seán sind verheiratet… aber nicht miteinander.
Gina und Seán haben eine Affäre.

Diese Bilanz fällt alles andere als positiv aus. Gina erkennt, dass sie und Seán nichts Gemeinsames haben, außer der Affäre selbst. Seán hat außerdem eine Tochter, Evie, die eine große Rolle in dieser Beziehung spielt. Evies Bedeutung für Ginas und Seáns Beziehung wird Gina aber erst im nachhinein klar, während sie das Ergebnis ihrer Bilanz auswertet.

Ginas Bilanz trägt den Titel „Anatomie einer Affäre“. In Englisch „The forgotten Waltz“. Geschrieben hat diese Anatomie, dieses Sezieren einer Beziehung, einer Affäre, die preisgekrönte irische Autorin Anne Enright.

Anne Enright beschreibt die Entwicklung eines Verhältnisses zwischen zwei Menschen, vom ersten Blickkontakt bis zum extrem komplizierten und verwickelten Versuch eines Zusammenlebens, mit allen Konsequenzen und Wirkungen auf ihren Familien, Freundes- und Kollegenkreis.

Im Zentrum der Analyse stehen aber Gina und Seán und auch wie sie sich im Laufe der Jahre verändern, vor allem, wie sie sich durch die Affäre verändern.

Ginas Entwicklungsgeschichte während dieser Affäre hat mich tief berührt. Ihr ganzer Einsatz und alles, was sie investiert, um von Seán wahrgenommen zu werden, um von ihm geliebt zu werden. Man spürt ihre Einsamkeit und Verzweiflung. Manchmal fühlt sie sich so wertvoll wie der Teppich, den Seán mit den Füßen tritt. Sie wird immer wieder enttäuscht.
Beim Lesen mancher Passagen fühlte ich mich machtlos. Mich hat geärgert, dass Gina sich in dieser Affäre so verfangen hat, dass sie sich mit so wenig abfinden konnte, und auch wenn sie sich im Klaren über ihre Situation war, hat sie wenig daran geändert, oder wenig daran ändern wollen.

„Anatomie einer Affäre“ ist kein leicht zu lesendes Buch. Es ist ein Buch, bei dem man durchhalten muss, um an den Genuss guter Literatur zu kommen.

Ich gebe zu, dass ich „Einstiegschwierigkeiten“ hatte, weil ich mich, vor allem im ersten Teil der Geschichte, mit der analytischen Sprache, die Enright gewählt hat, um diese Beziehung zu beschreiben, nicht anfreunden konnte. Aber es bleib nicht so.

Die Geschichte hat mir gefallen, vor allem, ab dem zweiten Teil. Darin öffnet Gina ihre Seele und ich konnte sogar mit ihr fühlen.

Etwas hat mir besonders gut gefallen: Dass der Kreis sich am Ende der Geschichte schließt. Viele Situationen, die am Anfang wenig Bedeutung zu haben schienen, entpuppen sich als Schlüsselerlebnisse am Ende des Buches. So was liebe ich an Büchern, wenn ich durch solche Details überrascht werde. Dadurch wurde ich zur aktiven Leserin. Oft musste ich zurück blättern, um manche Passagen mit den neu gewonnenen Erkenntnissen wieder zu lesen.

Die Mühe hat sich gelohnt. Meine kleine Affäre mit Enrights Buch hat mich nachdenklich gemacht. Ich bin sicher, das war auch ihre Absicht…

Deutsche Verlags-Anstalt
Hardcover
320 Seiten
Erscheinungstermin: 7. November 2011
Preis: EUR 19,99
ISBN: 978-3421045409

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.