Die Mütter-Mafia von Kerstin Gier [Hörbuch]

powered by Audible

Viele Frauen waren sicher schon mal in der misslichen Lage von ihrem Mann sitzen gelassen zu werden. Auch für Constanze kommt das in „Die Mütter-Mafia“ vollkommen unerwartet und mit allen Nebenwirkungen: sie ist plötzlich allein mit ihren zwei Kindern, eines davon – Nelly – stark pubertierend; sie muss umziehen, ins Haus der ehemaligen Schwiegermutter und dann sind da auch noch neue Nachbarn, neue Bekanntschaften anderer Eltern im Kindergarten und und und …

Constanze hat es also echt nicht leicht, und warum ihr Mann sie verlassen hat, das ist ihr ja mal gleich klar – da muss eine andere dahinter stecken, eine jüngere Frau! Er bestreitet das, aber nach einer Weile kommt doch heraus, dass es sie gibt: die Neue – Paris! Was für ein Name!!! Blond, gutaussehend, schlank, jung …

Während Constanze also mit den neuen Nachbarn kämpft, neue Freundschaften knüpft und plötzlich merkt, was es heißt allein über die Runden kommen zu müssen, vergnügt sich ihr Ex anderweitig. Um Anschluss zu finden, schließt sich Constanze zusammen mit zwei neuen Freundinnen einer Gruppe von Müttern an, die sich regelmäßig treffen und autauschen. Doch für Constanze ist das der reine Wahnsinn und Zickenkrieg pur. Was sich daraus wohl entwickeln wird? Und wie schafft sie es jetzt so allein klar zu kommen?

„Die Mütter-Mafia“ war eine locker leicht zu hörende Geschichte, die sich neben dem Sport super als Unterhaltung und Ablenkung eignete. Kerstin Gier hat ein tolles Gespür dafür, Alltagssituationen aufzudecken und mit ein paar kleinen Tricks zu etwas Besonderem zu machen. Besonders bedeutet in diesem Fall entweder lustig oder liebenswert. Denn eines sind die Figuren – zumindest die eine Hälfte auf Constanzes Seite – definitiv: sympathisch, chaotisch und einzigartig. Deshalb hat mir das Hören auch große Freude gemacht.

Die Story ist zwar nicht atemberaubend spannend oder bedeutsam, aber sie ist unterhaltsam und geht, so witzig und scheinbar stellenweise oberflächlich sie auch ist, doch auf Dinge wie Gerechtigkeit und Treue ein, die für jeden von uns wichtig sind. Daher ist es für nebenbei ein super Hörbuch, das absolut zur Entspannung und zum ein oder anderen Schmunzeln beiträgt.

Mirja Boes finde ich als Sprecherin für „Die Mütter-Mafia“ wunderbar, denn sowohl ihr Stimme als auch ihre Persönlichkeit passen perfekt zur Geschichte. Man könnte sie sich gut auch in einer Filmrolle als Constanze vorstellen – dieses Gefühl vermittelt sie über die komplette Zeit des Hörbuch hinweg, wodurch die Geschichte sehr realistisch wirkt.

Download-Version von Audible.de zum Preis von 10,95€ bzw. 9,95€ im Abo
Sprecher: Mirja Boes
Spieldauer: 04 Std. 12 Min. (gekürzt)
Audioinhalt: Hörbuch
Anbieter: Lübbe Audio
Veröffentlicht: 2008

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.