Menschengewinner von Robert Spengler

„Jeder Kontakt ist bereits ein Gewinn“

Der Mensch wurde nicht dafür gemacht, um allein zu sein. Und trotzdem ist ausgerechnet die Einsamkeit der am meisten verbreitete Zustand in unserer modernen Gesellschaft.
In den Zeiten der Globalisierung klingt das etwas paradox, denn noch nie war es einfacher, miteinander zu kommunizieren, und zwar weltweit und ohne Barrieren, wie im 21. Jahrhundert der Fall ist.
Aber gerade diese Art ultramodernen Informationsaustauschs könnte ein Hindernis werden, um persönliche Beziehungen zwischen Menschen zu pflegen. Richtige, echte Begegnungen werden immer seltener, Computer und Mobiltelefon ersetzen so praktisch die Menschen, die uns bestimmt mit ihrer Präsenz bereichern würden.
Viele Menschen haben es verlernt, offen für echte Begegnungen zu sein, und somit versperren sie sich viele Chancen im Leben, im beruflichen und im privaten Bereich.

Robert Spengler, Kommunikations-Experte, zeigt mit seinem Buch „Menschengewinner“, dass es auch anders geht. In seinem Buch beschreibt er in ganz konkreten Schritten Strategien, die Erfolg versprechen, wenn man sich daran hält. Der Erfolg zeigt sich letztendlich daran, dass man am Ende einfach Bekanntschaften macht, dadurch seinen Bekannten- und Freundeskreis vergrößert und man gleichzeitig so seine Horizonte erweitert.
Es geht darum, keine Chancen zu verpassen, das eigene Leben angenehmer zu gestalten. Der Autor schreibt: „Jeder Kontakt ist bereits ein Gewinn“, und er legt eine Reihe von Argumenten dar, die diese Aussage belegen.

Das Buch ist in Kapitel unterteilt, die die unterschiedlichen Situationen beschreiben, die uns die Möglichkeiten bieten, Kontakte zu knüpfen, und vor allem, das Wichtigste: Wie wir diese Gelegenheiten wahrnehmen und nicht verstreichen lassen.

Interessanterweise ist das Urbedürfnis des Menschen „nicht allein sein“ mit der Angst gepaart, abgewiesen zu werden, wenn man den Versuch unternimmt, etwas gegen die Einsamkeit zu tun. Robert Spengler erklärt bildlich und in einer lockeren Sprache, warum diese Angst unbegründet ist.
In jedem Kapitel werden Beispiele aus dem Alltag beschrieben, und es werden Strategien vorgeschlagen, um eine zufällige Begegnung zu einem erfolgreichen Kontakt zu verwandeln.

Robert Spengler ist bestimmt ein Optimist. Das merkt man sofort. Das ist vielleicht der Grund, warum ich in seinem Buch etwas vermisst habe: Die entsprechenden Strategien, um mit dem Frust umzugehen, wenn es nicht gleich mit der Kontaktaufnahme klappt. Besonders in der Arbeitswelt ist es ganz wichtig, sich mit einer Aura von Optimismus zu wappnen, um mit Niederlagen und Enttäuschungen umzugehen.

Dennoch liefert dieses Buch eine sehr schöne und positive Sicht der zwischenmenschlichen Beziehungen in einer Zeit, in der „facebook“ für sich beansprucht, Menschen näher zu bringen. Ich bin aber davon überzeugt, dass nur Menschen Menschen näher bringen können, und damit bin ich mit Robert Spengler einer Meinung.

Ariston
Broschiert
192 Seiten
Erscheinungsdatum: 23. April 2012
Preis: EUR 14,99
ISBN: 978-3424200522

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.