Du oder das ganze Leben von Simone Elkeles

Es kommt immer mal wieder vor, da redet so ziemlich jeder über ein bestimmtes Buch. Und ich frage mich die ganze Zeit, was daran wohl so besonders ist. Bei „Du oder das ganze Leben“ von Simone Elkeles war das genau der Fall. Das Cover sprach mich nicht richtig an und die Inhaltsbeschreibung klang im ersten Moment auch nicht außergewöhnlich. Trotzdem geriet dieses Buch wieder und wieder in meinen Blick. Nach dem Lesen kann ich nun sagen: zum Glück!

Bei diesem Jugendroman von Simone Elkeles handelt es sich um eine besonders feinfühlige und sehr dramatische Liebesgeschichte zwischen zwei Jugendlichen, die sich eigentlich nicht lieben dürften. Herkunft und Zugehörigkeiten machen eine Beziehung nahezu unmöglich. Trotzdem kommen sich die überall beliebte und stets perfekt zurechtgemachte Brittany und der zu einer gefährlichen Gang gehörende Alex immer näher. Anfangs sind sie nur Partner im Chemieunterricht und können sich nicht wirklich ausstehen. Doch wie das Leben eben manchmal spielt, ändert sich das mit der Zeit, weil beide immer mehr hinter die Fassade des jeweils anderen blicken können.

Sowohl Alex als Auch Brittany tragen ihre ganz persönlichen Probleme und Geheimnisse mit sich herum. Und beide hatten bisher nicht die Möglichkeit, diese ernsthaft jemand anderem zu offenbaren. Deshalb spielen sie nahezu perfekt ihre Rollen, wenn da nicht der jeweils andere wäre, der plötzlich einen Blick auf die Wahrheit erhascht. Was werden Alex‘ Gang und Brittanys Familie wohl zu dieser Liebe sagen?

„Du oder das ganze Leben“ ist ein Roman, der mit sehr viel Gefühl fürs Wesentliche geschrieben wurde. Was mir besonders gut daran gefällt, ist, dass die Geschichte eindringlich darstellt, dass viele Vorurteile die man aufgrund von Äußerlichkeiten bzw. des äußeren Scheins hat, eben nicht der Wahrheit entsprechen. Eine ‚Beauty-Queen‘ muss aufgrund ihres Stylings noch lange nicht oberflächlich oder gar dumm sein. Und ein Junge, der in einer Gang ist, macht das häufig nicht, weil er gewaltätig ist. Simone Elkeles räumt mit dieser Geschichte mit einigen Klischees auf, was sie besonders für Jugendliche, aber auch Erwachsene so lesenswert macht.

Der Roman hat mich sehr berührt und durchweg gefesselt. Ein Buch dieser Art hatte ich bisher noch nicht gelesen. Dabei ist es der Autorin besonders hoch anzurechnen, dass sie die Beziehung zwischen Alex und Brittany niemals zu kitschig werden lässt . Trotz aller Schwierigkeiten, die die beiden haben, tauchen auch immer wieder ganz gewöhnliche Momente auf, die wohl in jeder Partnerschaft eine Rolle spielen. Dadurch wurde das Buch für mich nicht langweilig, sondern gewann noch an Glaubhaftigkeit dazu. Nun bin ich sehr gespannt auf Band 2 der Reihe, der am 09. November mit dem Titel „Du oder der Rest der Welt“ erscheint.

cbt Verlag
Originaltitel: Perfect Chemistry
Originalverlag: Walker US
Aus dem Englischen von Katrin Weingran
Ab 14 Jahren
Taschenbuch, Broschur
432 Seiten, 12,5 x 18,3 cm
ISBN: 978-3-570-30718-2
€ 8,99 [D] | € 9,30 [A] | CHF 13,50
Erscheinungstermin: 10. Januar 2011

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.