Mord und andere Leckereien von Kirsten Slottke

cover1Ein runder Genuss

Kirsten Slottke hat mit einem kurzen Roman bewiesen, dass nicht sehr viele Seiten notwendig sind, um den Lesern eine vollständige Handlung zu präsentieren.
Auf 39 Seiten serviert sie mit ihrer Geschichte „Mord und andere Leckereien“ ein feines literarisches Menü.

Als Vorspeise bekommen wir die Darstellung des Falles, einen Toten und die Hauptfiguren. Letztere sind eine liebenswerte Reinigungskraft und ein Kommissar, der nur ans Essen denkt.
Ein guter Hauptgang besteht in der Regel aus mehreren Teilen, die miteinander harmonieren und den Tischgästen das Gefühl geben, einen Höhepunkt erreicht zu haben. Genauso wächst die Spannung in mittleren Teil der Geschichte und der Leser wird für den krönenden Abschluss vorbereitet: das Dessert.
Das Dessert hinterlässt den letzten Eindruck bei einem Menü. Deswegen ist es wichtig, dass derjenige, der es genießt, es in guter Erinnerung behält.
In diesem Buch ist die Abwicklung rund und befriedigend, genau wie ein Dessert, das süß genug ist, um Glücksgefühle zu erwecken.

Wie bereits erwähnt, ist „Mord und andere Leckereien“ ein gut zusammengestelltes literarisches Menü. Die Haupt- und Nebenfiguren bilden die wichtigsten Zutaten zusammen mit einer gut nachvollziehbaren Handlung. Das Dessert hat die besondere Zutat, die Überraschung, die zur Lösung des Falles leitet.

Es hat mich sehr gefreut, dieses schöne Büchlein gelesen zu haben! Auch optisch bietet es mehr als nur Text. Fotos vom Tatort, dem Willstätter Rathaus, und die Abbildung einer handgeschriebenen Liste von Verdächtigen runden den Genuss ab.
Leider kommt man zu schnell zum Dessert. Aber dafür bleibt dessen angenehmer Geschmack länger auf der Zunge.

Sehr interessant zu lesen ist das Vorwort des Willstätter Bürgermeisters. Da erfährt der Leser Wichtiges über die Entstehung dieses Minikrimis. Sehr beruhigend für den Herrn Bürgermeister scheint die Tatsache zu sein, dass alle Figuren, so wie die Handlung, frei erfunden sind.
Ja, das kann ich verstehen.

Nepa-Verlag
Broschiert
47 Seiten
Erscheinungsdatum: 13. November 2012
Preis: EUR 7,45
ISBN: 978-3944176024

2 Comments

  1. Katrin said:

    Irgendwie habe ich von deiner Rezension richtig Hunger bekommen. LG

    23. Januar 2013
    Reply
  2. Aba said:

    Das war ja die Idee!

    23. Januar 2013
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.