Wir hatten nix, nur Umlaute von Nils Heinrich

35680575zLegendäre DDR

Das Leben in der DDR war kein Zuckerschlecken. Und wer es nicht glaubt, sollte Nils Heinrichs „Wir hatten nix, nur Umlaute“ lesen, denn in Sachen Zucker in der DDR kennt er sich aus: Herr Heinrich ist ausgebildeter Konditor, und seine Ausbildung hat er im Sozialismus absolviert.

„Wir hatten nix, nur Umlaute“ ist ein persönlicher Bericht über das Leben in der DDR der 70er und 80er Jahre in einer kleinen Provinzstadt im heutigen Bundesland Sachsen-Anhalt, und in der, so Nils Heinrich, das Interessanteste war, dass nichts passierte.
Aber dafür, dass in der kleinen Stadt nichts passierte, ist Nils Heinrichs Buch ein sehr amüsanter und sogar interessanter Bericht geworden. Und das liegt daran, dass er es schafft, den Sozialismus auf die Schippe zu nehmen… aber auch sich selber. Dabei erzählt er ein paar unangenehme Wahrheiten.

Ich bin ein absoluter Fan von Alltagsgeschichten, vor allem, wenn sie in mir unbekannten Ländern oder Regionen stattfinden. Die Tatsache, dass die DDR nicht mehr existiert, verleiht den Alltagsgeschichten von Nils Heinrich eine gewisse Aura vom Legendären.

Und diese Aura weiß er auch zu nutzen! Beim Lesen seiner Kindheits- und Jugenderinnerungen, die keinesfalls „ostalgisch“ geraten sind, spürt man förmlich, wie sein Leben in der sagenumwobenen DDR gewesen sein muss. Und es geht bei ihm nicht um verbotene politische Ansichten, die sein Leben gefährdet hätten, sondern es geht mehr um die unerträgliche Eintönigkeit des Daseins, um die Jagd nach Bananen und darum, dass die West-Pakete der reine Schwindel waren.

Die „Zwischenzeiten“ hat der Autor genutzt, um Abenteuer im Westen zu erleben, und dass der Westen nicht das versprochene Paradies war, musste er auch am eigenen Leib erfahren. Aber auch diesen Abschnitt seines Lebens präsentiert er uns mit so viel Humor, dass man sich gezwungen sieht zum Lachen -trotz der Tragik in manchen Situationen- und manchmal sogar richtig laut!

Aber auch nachdenklich hat mich dieses Buch gemacht. Der Grund dafür war das letzte Kapitel, das mir doch ein kleines bisschen „ostalgisch“ vorkam…

„Wir hatten nix, nur Umlaute“ ist die lustigste „Vergangenheitstrauma-Aufarbeitung“, die ich jemals gelesen habe!

rororo
Taschenbuch
256 Seiten
Erscheinungsdatum: 2. Januar 2013
Preis: EUR 8,99
ISBN: 978-3499629631

2 Comments

  1. Katrin said:

    Das hört sich sooooooo gut an! Ich werde wohl nicht drumherum kommen es mir zu kaufen. LG

    20. Februar 2013
    Reply
    • Aba said:

      Vielen Dank.

      Ich bin sicher, es würde dir gefallen!

      20. Februar 2013
      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.