Liebe unter Fischen von René Freund

36891078z„Anrufbeantworter von Alfred Firneis. Bitte hinterlassen Sie keine Nachricht. Ich rufe nicht zurück.“

Diesen Spruch muss Susanne Beckmann mehrmals am Tag hören, jedes Mal wenn sie versucht, ihren Star-Schriftsteller Alfred Firneis zu kontaktieren. Sie braucht ihn, damit er weitere Best-Seller für ihren Verlag schreibt.
Susanne Beckmann ist aber eine hartnäckige Verlegerin und sie schafft es sogar, dem ausgebrannten Firneis zur Zwangs-Kur in den Alpen zu schicken. Da macht Firneis Bekanntschaft mit zwei außergewöhnlichen Menschen: August, dem Förster und Mara, der slowenischen Biologin.
Die Fische in dem Bergsee sind die einzigen Zeugen des Anfangs einer zarten Liebe zwischen Firneis und Mara. Firneis ist verändert, er ist nicht mehr der selbe… und auch Mara muss zugeben, dass „sie nicht sie“ ist.

René Freund liefert mit „Liebe unter Fischen“ ein bezauberndes Quartett an literarischen Figuren, die für Wirbel in dieser absolut schönen Liebesgeschichte sorgen.

„Liebe unter Fischen“ ist eine humorvolle und romantische Komödie, die von den wechselhaften Launen ihrer Hauptfiguren lebt. Selten gab es für mich so überzeugende Charaktere in einer anfangs relativ einfachen Liebesgeschichte.
Susanne Beckmann ist meine Lieblingsfigur. Scharfzüngig und intelligent hält sie die Spannung in der Handlung vom Anfang bis zum Ende hoch. Sie ist wie die pikante Würze, die man noch bei einem guten Essen braucht, um es vollkommen zu machen. Sie sorgt auch für den Höhepunkt mitten in der Idylle der Biologin und des Schriftstellers und für die große Überraschung am Ende.

Dieses Buch hat mich begeistert. Auch die Schauplätze wurden von dem Autor gut gewählt: Berlin und eine einsame Hütte in den österreichischen Alpen bilden kontrastreiche Bühnen für die -nur am Anfang scheinbare- klischeehafte Entwicklung des Großstädters Firneis zum Naturliebhaber.
Dieses Buch hat mir so gut gefallen, dass ich nicht wollte, dass es zu Ende geht.
Und da ich nicht aufhören konnte zu Lesen, war ich zu schnell auf der letzten Seite angelangt, auf der noch mehr Überraschungen auf mich warteten.

René Freund ist meine neue Entdeckung unter den österreichischen Schriftstellern. Sein Schreistil hat mich begeistert und die Figuren, die er zum Leben erweckt, haben mich fasziniert.

Firneisˈ Spruch für den Anrufbeantworter hat mich inspiriert. Vielleicht kann ich mit so einer Ansage die Zahl der unerwünschten Anrufer reduzieren.

„Liebe unter Fischen“ ist ein Buch, das auf jeden Fall die Laune verbessert.
Und das ist viel wert!

Deuticke Verlag
Gebundene Ausgabe
208 Seiten
Erscheinungsdatum: 28. Januar 2013
Preis: EUR 17,90
ISBN: 978-3552062092

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.