Im Pyjama um halb Vier von Gabriella Engelmann & Jakob M. Leonhardt

Im Pyjama um halb VierAuf das neuste Jugendbuch von Gabriella Engelmann – dieses Mal in Zusammenarbeit mit Autorenkollege Jakob M. Leonhardt – war ich schon vor dem Erscheinen sehr gespannt, klang „Im Pyjama um halb Vier“ doch ein wenig nach Daniel Glattauer für Jugendliche. Und Glattauers Bücher um Emmi und Leo habe ich geliebt.

Mit vorfreudiger Erwartung schlug ich dann also das Buch auf und konnte es schon bald nicht mehr zur Seite legen! Anfangs dachte ich noch, es könnte mir ein wenig zu kindlich süß sein und es machte auch ein bisschen den Eindruck eines Aufklärungsbuches auf mich, aber nach und nach konnte es mich dann immer mehr packen und fesseln. Selbstverständlich möchte ich es auch gar nicht kritisieren, dass es sich eben liest wie ein Jugendbuch, denn für junge Leserinnen zwischen zwischen 12 und 18 finde ich es wirklich perfekt und richtig interessant. Mich konnte es sogar auch begeistern, obwohl ich schon ein bisschen älter bin 😉

Das Buch erzählt die Geschichte von Ben und LuLu, die wir in Form von Chats zwischen den beiden, aber auch zwischen ihnen und ihren Freunden, erleben. Sie lernen sich eher zufällig online kennen und schon bald können sie gar nicht mehr aufhören, miteinander zu schreiben und sich täglich über ihre Neuigkeiten auszutauschen. Dabei vertrauen sie sich sogar Dinge an, die sie im realen Leben mit niemandem teilen können und kommen sich immer näher. Beide sind z.B. verliebt und so können sie Tipps und Tricks in Sachen Umgang mit Mädchen / Jungen austauschen. Doch trotz der jeweils anderen ‚Partner‘ spürt man schon ein leichtes Knistern zwischen diesen beiden.

Mit der Zeit intensivieren sich die Gespräche von LuLu und Ben, es gibt Hochs und Tiefs und viele Emotionen. Zugleich wurde für mich auch der Schreibstil und damit der herübergebrachte Ausdruck der Figuren immer interessanter und zog mich mehr in das Buch hinein. Die Autoren haben es hier wirklich geschickt geschafft, mit einer lockeren Geschichte zu beginnen und diese in ihrem Verlauf nachdenklicher und emotionaler zu gestalten. Ich jedenfalls konnte mich nicht mehr davon losreißen und musste schnell bis zum Ende lesen. Dazu verrate ich an dieser Stelle natürlich nichts, nur, dass ich es ein klein wenig gemein fand. Liebe Gabriella, falls du das hier liest, ich wüsste sehr gern, was in deinen Gedanken danach kommt! Bis dahin denke ich mir selbst was aus.

Ich kann euch „Im Pyjama um halb Vier“ wirklich nur empfehlen, wenn ihr Lust auf eine junge, frische Geschichte mit liebenswerten und klugen Hauptfiguren habt. Auch als Lektüre für Eltern finde ich das Buch ziemlich gut, denn es liefert einen schönen Einblick in die Sorgen und Gedanken von Jugendlichen. Mich darf man auf jeden Fall jetzt zu den Ben und LuLu Fans zählen! Und gerade heute, wo das Internet eine immer größere Rolle spielt, werden sich junge Leser wunderbar in die Figuren hineinversetzen können, ist es doch gar nicht mehr so ungewöhnlich, Freundschaften oder auch die Liebe übers Internet zu finden!

Arena Verlag
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-401-06793-3
Preis: 12,99 €
Seitenzahl: 240
Klappenbroschur
Erscheinungstermin: Januar 2013

3 Comments

  1. MacBaylie said:

    Hi,

    nach der Lesung auf der Buchmesse komme ich um das Buch natürlich nicht drum herum 🙂 Aber es muss leider noch ein wenig warten.

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    24. März 2013
    Reply
  2. Mel.E said:

    Ich fand das Buch auch wirklich toll und den Vergleich mit Glattauer wirklich sehr passend *seufz* Hoffentlich gibt es ganz schnell einen 2. Band. Ich bin so sehr gespannt auf das erste Zusammentreffen von Lulu Rakete und Ben.
    Viele Grüße,
    Mel

    26. März 2013
    Reply
  3. LeseMaus said:

    Ich habe mir das Buch letztens besorgt, weil ich schon Gutes darüber gehört hatte. Wie ich hier erneut lese, liege ich damit nicht so ganz falsch.

    Auch bei mir war für den Kauf natürlich ausschlaggebend, dass ich Glattauers E-Mail-Bücher sehr geliebt habe.

    31. März 2013
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.