Binny for short von Hilary McKay

Binny for ShortIch habe die Erfahrung gemacht, dass die schönsten Bücher oftmals die sind, die man spontan entdeckt und direkt kauft. Man darf vorher nicht zu lange überlegt haben, sondern muss sie – aus einer Eingebung heraus – einfach mitnehmen und sofort lesen. Genau so ist es mir diese Woche mit „Binny for short“ von Hilary McKay passiert. Es kommt nur noch ganz selten vor, dass ich in Buchhandlungen Bücher entdecke, über die ich zuvor noch gar nichts gehört hatte, doch hier war genau das der Fall – Autorin und Buchtitel waren mir vollkommen unbekannt. Wie gut, dass ich das sich das jetzt geändert hat!

„Binny for short“ ist ein Kinder- / Jugendbuch, das eine wunderbare Freundschafts- und Familiengeschichte erzählt. Hilary McKay schreibt sehr warmherzig und man merkt ihr an, dass sie jede ihrer Figuren liebt. Mit ihren Eigen- und Besonderheiten haucht sie ihnen Leben ein und macht sie dadurch so liebenswert. Binny empfand ich von der ersten Seite an als tolle Hauptfigur – sie ist mutig, aber auch mal ängstlich, abenteuerlustig und sehr herzlich. Natürlich kann sie auch mal frech sein, wie es sich für das Alter gehört. Auch ihre Geschwister wird jeder Leser des Buches lieben lernen, sie sind einfach klasse. Ich jedenfalls habe auf jeder Seite mitgefiebert und mich wohlgefühlt, auch wenn ich vielleicht vom Alter her nicht so ganz zur eigentlichen Zielgruppe gehöre.

Binny hat es übrigens gar nicht so leicht – ihr Vater ist gestorben und durch verschiedene Umstände haben sie und ihre Familie somit Haus, Buchhandlung und Hund verloren. Ich konnte mich total in sie hineinversetzen. Um sie alle steht es also nicht so gut und dann sterben auch noch Granny und Tante (auch wenn letzteres Binny nicht wirklich stört). Doch mit dem Tod der Tante, erben sie ihr altes Haus und es stehen ein Umzug und eine neue Chance an. Als Leser kann man hautnah miterleben, wie Binny und ihre Familie sich in der neuen Heimat zurecht finden und einleben. Dabei habe ich mich immer gefühlt, als könnte ich einen wunderbaren langen Urlaub in Buchform verbringen. Es passieren viele spannende, lustige, merkwürdige und – bis auf wenige Ausnahmen – schöne Dinge. Gerade Binnys kleiner Bruder James sorgt ständig für witzige Zwischenfälle. „Binny for short“ macht an vielen Stellen aber auch nachdenklich, nimmt sich selbst dabei jedoch nicht zu ernst, sodass keine bedrückende Stimmung aufkommt.

Dieses fantastische Buch möchte ich jungen wie erwachsenen Lesern ans Herz legen. Lest es einfach ganz entspannt, lasst euch von Binny und Co. mitnehmen und für einige Stunden wunderbar unterhalten. Bestimmt werdet ihr sie geauso lieb gewinnen wie ich. Übrigens ist das Buch auch wunderschön aufgemacht – nicht nur die Geschichte ist also toll, sondern das ganze Drumherum passt perfekt. Ich warte jedenfalls schon sehnsüchtig auf Band 2 „Binny in Secret“, der leider erst im April 2014 erscheint.

Binny for Short (1)Binny for Short (2)Binny for Short (4)Binny for Short (3)

6 Comments

  1. Captain Cow said:

    Ein neues Buch von Hilary McKay? OH MEIN GOOOOTT!!
    Bitte entschuldige meinen klitzekleinen Ausraster, aber… ich hab ihre Bücher als Kind verschlungen und immer und immer wieder gelesen und gar nicht mitbekommen, dass sie etwas Neues veröffentlich hat. Und dann auch noch so schön gestaltet. Und dann klingt es auch noch so toll! Vielen Dank für diese wunderbare Info.

    14. Juli 2013
    Reply
    • Dani said:

      Das ist ja toll, dass du ihre Bücher schon als Kind gelesen hast. Ich fand dieses jetzt so schön, dass ich glatt in Versuchung komme, auch mal ihre anderen Kinderbücher zu lesen. Weißt du, welcher der erste Band der Casson-Family-Reihe ist? Ich wünsche dir auf jeden Fall schon mal viel Freude mit Binny 🙂

      14. Juli 2013
      Reply
      • Captain Cow said:

        Unbedingt! Mein erstes Buch von ihr war „Vier Verrückte Schwestern“; das habe ich als Kind bestimmt 10 Mal gelesen. Es sieht auch schon ganz mitgenommen aus; aber es ist einfach wunderbar und furchtbar lustig.
        Der erste Band der Casson-Family-Reihe ist „Saffy’s Angel“ – auch ein ganz tolles Buch 🙂
        Vielen Dank!

        15. Juli 2013
        Reply
  2. Aba said:

    Auf jeden Fall ein Cover, das verführt!

    14. Juli 2013
    Reply
  3. Krink said:

    WOW, wie COOL! Auch ich habe die „vier verrückten Schwestern“ geliebt! Ich schaue immernoch ab und zu, ob es nicht doch noch einen vierten Roman dieser witzigen, grandiosen Serie gibt. Wenn du die drei Bände noch nicht kennst, solltest du das UNBEDINGT nachholen. Ich werde mir dafür Binny zulegen. 🙂 Danke, danke für diese tolle Nachricht!
    Liebe Grüße,
    Krink

    15. Juli 2013
    Reply
    • Dani said:

      Aaah, ihr macht mich arm. Ok, ok – klar werden ihre anderen Bücher auch gelesen.

      15. Juli 2013
      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.