Dash & Lilys Winterwunder von Rachel Cohn & David Levithan

„Dash & Lilys Winterwunder“ vom Autorenduo David Levithan und Rachel Cohn ist ein wunderbares Wohlfühlbuch. Bereits mit dem ersten Satz hat mich dieser Roman, der jedes Leserherz erwärmen wird, vollkommen in seinen Bann gezogen. Für einen Bücherwurm könnte es auch nicht schöner anfangen, als in einer wirklich großen Buchhandlung:

Der Junge Dash ist gerade in seiner Lieblingsbuchhandlung Strand unterwegs und findet beim Stöbern ein rotes Notizbuch. Darin gibt ihm ein Mädchen namens Lily Anweisungen, die er befolgen soll. Er muss bestimmte Bücher im Laden finden und auf einen Lösungssatz für Lilys kleines Rätsel kommen. Und Dash schafft das Außergewöhnliche: er findet die Lösung und spielt Lilys Spiel mit.

Fortan geht das Notizbuch immer zwischen den beiden hin und her – sie teilen Informationen über sich, spannen Freunde und Familie mit ein und führen sich dabei durch das gesamte vorweihnachtliche New York. Während dieser Zeit treffen sie sich jedoch nie, sondern bauen immer mehr Vertrauen und Gefühle durch die Texte im roten Notizbuch füreinander auf. Beide haben dieses Jahr kein so schönes Weihnachten vor sich, aber dieses kleine Büchlein und ein jeweils fremder Mensch, der dieses Spiel mitspielt, machen alles richtig aufregend. Doch haben sie auch den Mut, sich wirklich kennen zu lernen?

Dieses Buch ist zauberhaft! Gerade für die Vorweihnachtszeit erzählt es eine berührende Geschichte, in der sich zwei ganz besondere Figuren auf eine aufregene Art und Weise kennen lernen. Mich haben die kleinen Rätsel und Geschichten im Notizbuch begeistert – mitzulesen und immer mehr zu erfahren, hat etwas geheimnisvolles und ganz intensives. Selten kommt man Menschen nur durch Wörter, die man liest, so nahe. Die beiden Autoren haben mit Lilys und Dash liebenswerte Hauptfiguren geschaffen. Und auch die anderen Figuren im Buch haben es mir ehrlich angetan.

„Dash & Lilys Winterwunder“ ist ein wunderschönes Buch, über eine sich entwickelnde Liebe, die Weihnachtszeit und die Liebe zu Büchern. Es zeigt, auf berührende Art und Weise, wie toll es ist, jemanden zu haben, dem man vertrauen und mit dem man alles teilen kann. Zwar handelt es sich um ein Jugendbuch, doch ich würde es auch jedem Erwachsenen empfehlen, der gern Weihnachtsbücher und besondere Liebesgeschichten liest.

Und jetzt muss ich unbedingt mehr von diesen beiden Autoren lesen – ich weiß wirklich nicht, wie sie bisher an mir vorbeigehen konnten.

cbt Verlag
Originaltitel: Dash and Lily’s book of Dares
Originalverlag: Knopf, RH US
Aus dem Englischen von Bernadette Ott
Ab 13 Jahren
Paperback, Klappenbroschur
320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-16116-6
€ 12,99 [D] | € 13,40 [A] | CHF 18,90
Erscheinungstermin: 3. Oktober 2011

3 Comments

  1. […] Dash & Lilys Winterwunder von Rachel Cohen und David Levithan – Rezension 2. Happy Family von David Safier – Rezension 3. Forgotten von Cat Patrick – gelesen, […]

    23. Oktober 2011
    Reply
  2. Lena said:

    Das Buch ist einfach wunderschön. Es hat mich auch von Anfang an in seinen Bann gezogen. Ich war sogar ein bisschen traurig als es zu Ende war. Kennt jemand ein ähnlich sanft-romantisches Buch?
    Lena

    24. Oktober 2011
    Reply
    • Dani said:

      Hi Lena,

      mir ging es auch so. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen und war traurig, als es zu Ende war. Ein Buch, das ich dir auf jeden Fall noch empfehlen kann, ist „Tage wie diese“ – es ist auch ein weihnachtliches Buch & ich finde, es hat eine ähnliche Stimmung wie auch „Dash & Lilys Winterwunder“.

      Hier ist meine Rezension zu „Tage wie diese“:
      http://www.buchbegegnungen.de/?p=128

      Wenn du es liest, schreib doch, wie es dir gefallen hat 🙂

      24. Oktober 2011
      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.