Der Trick von Emanuel Bergmann

410EXLBGfPLDer Große Zabbatini neu entdeckt

Es gibt Bücher, von denen man nicht ahnen kann, dass sie mit jeder Seite immer besser werden, und wenn man denkt, es gibt keine Steigerungen mehr, kommt das fulminante Ende, das diese Bücher zu einem unvergesslichen Ereignis macht.
„Der Trick“ werde ich wegen so eines Endes nicht vergessen. Was als harmlose und lustige Geschichte mit kuriosen Figuren anfängt, entwickelt sich zu einem Drama, von dem man nicht mehr loslassen kann. Das Ganze wird von einem unerwarteten und völlig überraschenden Ende gekrönt. Solche Überraschungen liebe ich. Besonders gut finde ich es, wenn der Autor mich mit seiner Auflösung perplex hinterlässt. Immer wieder musste ich in diesem Buch auf der Suche nach Hinweisen zurückblättern, die ich übersehen habe, und um die Fähigkeit des Autors zu bewundern, falsche Fährten zu legen.

„Der Trick“, Emanuel Bergmanns Debütroman, erzählt die Geschichte eines Mannes, der es geschafft hat, sich im Laufe seines Lebens mehr Feinde als Freunde zu machen. Dieser Mann ist der Große Zabbatini, ein Zauberer, eigentlich ein Illusionist, er selber nennt sich Mentalist. In Wirklichkeit aber ist er nichts anderes als ein rücksichtsloser Betrüger, ein Loser in seinen alten Tagen.
Dieser Roman unterhält mit feinem Witz und Ironie. Zabbatini als Romanfigur ist äußerst unterhaltsam, und beim Leser löst er die unterschiedlichsten Gefühle aus und sorgt sowohl für erheiternde als auch für zu Herzen gehende Lesestunden. Auch die anderen Romanfiguren tragen dazu bei, aus diesem Buch einen Genuss zu machen. Da ist der kleine Max, der Zabbatini neuentdeckt und sehr genaue Pläne mit ihm hat. Und seine Mutter, die „wütende Buddhistin“, die ihren untreuen Ehemann rausgeschmissen hat, und die eine Art Heldin für mich geworden ist.
Das Schönste und das Beste ist, wie bereits erwähnt, das Ende. Eins genau nach meinem Geschmack, und aus meiner Sicht der wichtigste Teil dieses Romans. Mit diesem Ende, mit dem man absolut nicht rechnet, wird der Leser belohnt.

„Der Trick“ hat mir sehr gut gefallen… und das ist gewiss keine Illusion.

Diogenes
Gebundene Ausgabe
400 Seiten
Erscheinungsdatum: 24. Februar 2016
Preis: EUR 22,00
ISBN: 978-3257069556

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.