Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft von Elisabeth Kabatek

Katastrophal lustig!

Endlich ein neues Buch von Elisabeth Kabatek! Ihre schwäbischen Heldinnen sind legendär, und ihr Humor und ihre Fantasie, chaotische Zustände in Szene zu setzen, genau nach meinem Geschmack.
In ihrem neuen Buch, „Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft“, hält Elisabeth eine Überraschung parat: Diesmal gibt es auch einen männlichen Helden, natürlich auch schwäbisch. Das ist Jan, nicht nur Held sondern auch Opfer von Luise und Sabrina (selbstverständlich auch Schwäbinnen).
Die Wege der drei kreuzen sich durch puren Zufall. Sie befinden sich auf der Flucht vor ihren eigenen Leben und wissen nicht, wie es weiter gehen soll. Zu dritt entwickeln sie einen Plan, der eigentlich kein Plan ist. In Wahrheit haben sie gar keinen Plan und lassen das Schicksal über sie entscheiden. Um genauer zu sein, sind die katastrophalen Umstände ihrer Zusammenkunft, das, was ihnen den Weg weist.
Weit kommen sie leider nicht während der Flucht, und trotzdem erleben sie in wenigen Tagen viel mehr als in ihrem ganzen Leben.

Die ältere und vornehme Dame Luise, Jan, der Familienvater, und Sabrina, die junge Lehrerin mit zwielichtiger Vergangenheit haben sehr schnell meine Sympathien gewonnen, machen sich aber viele Feinde während ihres verrückten Trips. Elisabeth Kabatek hat ihre Figuren so katastrophal liebevoll gestaltet, dass man ihnen nur das Beste wünschen kann, ganz egal, ob sie sich ihre Schwierigkeiten selber suchen.
Meine Favoritin ist schon von Anfang an Sabrina geworden. Die verrückte Lehrerin hat ein gutes Herz, das sie unter Tonnen von Neurosen versteckt. Übrigens ist sie diejenige, die die meisten Katastrophen in diesem Buch verursacht. Luise ist schwer beeindruckt von ihren chaotischen Fähigkeiten und Jan wird immer verzweifelter. Sabrina ist also eine würdige Nachfolgerin von Pipeline Praetorius („Laugenbrezel zum Frühstück“), und sicherlich trägt sie auch so ein Katastrophen-Gen, so wie Pipeline!

„Kleine Verbrechen erhalten die Freundschaft“ ist eine wunderbare Geschichte, von der man süchtig werden kann, und die viele lustige Szenen und unglaublich originelle Einfälle beinhaltet. Leider ist das Ende viel zu schnell erreicht. Sehr schade. Denn von diesem liebenswerten und chaotischen Trio kann man nicht genug haben

Droemer
Broschiert
416 Seiten
Erscheinungsdatum: 10. Januar 2017
Preis: EUR 14,99
ISBN: 978-3426305690

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.