Kunterbunter Lese- und Hörspaß aus dem Usborne Verlag


Wie kürzlich versprochen, möchte ich euch hier ab sofort auch tolle Pappbilder- und Kinderbücher vorstellen. Bei uns in der Nähe gibt es einen ganz großartigen Laden. Er heißt Entdeckerwelt und dort gibt es schöne Spielzeuge und auch immer wieder besondere Bücher zu entdecken. Natürlich liebt es Elli dort und wir sind doch recht häufig in der Entdeckerwelt anzutreffen. Die wunderbare Inhaberin des Ladens zeigte uns vor bestimmt schon einem Jahr ein Buch, das sie uns unbedingt ans Herz legen wollte und damit war unsere Leidenschaft für die Sound-Bücher aus dem Usborne Verlag geweckt. Dieses Buch war „Was hörst du im Garten?“, das mit wunderbar angenehmen Geräuschen aus der Natur überzeugt und in dem es auf jeder Seite immer wieder unglaublich viel zu entdecken gibt.

Selbst für noch sehr kleine Kinder ist es kinderleicht die Sound-Punkte zu drücken und weil die Sounds so schön klingen, sind die Kleinen glücklich und die Eltern ganz sicher nicht genervt. Mit vielen Elementen zum Durchgucken und Befühlen sowie kurzen Texten zum Vorlesen, laden die Bücher zum Staunen und Träumen ein. Immer, wenn wir ein neues dieser Bücher entdecken, muss es automatisch mit. Denn auch ein Jahr nachdem wir das erste Buch gekauft haben, reißt die Begeisterung nicht ab. Manche Elemente wie Vogelzwitschern und das Plätschern von Regen wiederholen sich in den unterschiedlichen Büchern, doch das hat uns bisher nicht gestört. Kinder in dem Alter mögen ja bekannterweise Wiederholungen sehr gerne.

„Was hörst du im Garten?“, „Was hörst du im Dschungel?“ und „Was hörst du in der Nacht?“ stellen dabei nacheinander verschiedene Tiere, Dinge aus der Natur und auch Gegenstände oder Fahrzeuge vor, deren Geräusche für das jeweilige Thema typisch sind. „Einschlafen mit dem Eulen-Orchester“ und „So klingt ein Orchester“ sind ein bisschen anders gemacht. Ersteres ist ein schönes Buch für den Abend, in dem die Eulen nacheinander unterschiedliche, stimmungsvolle Schlaflieder spielen. In „So klingt ein Orchester“ werden viele Instrumente eines Orchesters vorgestellt und zum Klingen gebracht. Zum Schluss hört man dann, wie alles zusammen klingt. Bei diesem Buch hatte ich zunächst meine Bedenken, ob Elli vielleicht noch zu klein ist, aber sie findet es total interessant und erkennt mittlerweile die verschiedenen Instrumente auch super am Klang und Aussehen und kann sie benennen.

Wir lieben diese Bücher also sehr und haben dann auch noch mehr aus dem Usborne Verlag entdeckt!


Anders als die Bücher, die wir oben vorgestellt haben, sind die „Hörst du, wer da musiziert?“-Bücher keine Pappbilderbücher, sondern sie haben normale Papierseiten und sind ab 3 Jahren empfohlen. Wir haben das erste der Bücher bekommen, als Elli 1,5 war und sie liebt die Bücher trotzdem schon sehr. Auch sind sie wunderschön und liebevoll illustriert und begeistern durch die wiederkehrenden Figuren. Denn wenn Eichhörnchen, Maulwurf, Wiesel, Fuchs und Dachs musizieren, dann gibt es viel zu lauschen und zu entdecken. Beide Bücher erzählen kleine Geschichten über die Tiere, die wunderbar mit der Musik verwoben werden. Neben den beiden Büchern „Geige, Flöte und Klavier – Hörst du, wer da musiziert?“ und „Hörst du, wer da musiziert? Im Winterwald“ gibt es auch noch „Hörst du, wer da musiziert? Zur Schlafenszeit“. Das wird ganz bestimmt ebenfalls bald hier ins Bücherregal einziehen, weil wir schon sehr neugierig sind, was die Tiere zum Einschlafen spielen werden.


Zum Schluss möchten wir euch noch ein Buch aus der „Hörst du das?“-Reihe zeigen. Elli findet Fahrzeuge jeder Art total spannend. Erst später wurde mir bewusst, dass wir mit „Auf der Baustelle“ erneut ein Sound-Buch von Usborne gekauft hatten. Hier geht es – typisch für eine Baustelle – von den Tönen her nicht ganz so lieblich zu, aber auch das sorgt für Begeisterung beim Kind. Die verschiedenen Baustellenfahrzeuge, die vorgestellt werden, machen ordentlich Krach und werden schön groß und farbenfroh dargestellt, sodass auch jüngere Kinder daran schnell Freude finden. Ich bin mir ziemlich sicher, dass auch die weiteren Bände „Der Traktor“, „Der Bauernhof“ und „Der Zug kommt“ bei uns im Regal nicht fehlen dürfen.

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.