Forgotten von Cat Patrick

Bücher, in denen es um das menschliche Gedächtnis oder die Erinnerungsfähigkeit geht, scheinen momentan einen kleinen Trend zu erleben. Nur wenige Wochen bevor ich „Forgotten“ von der amerikanischen Autorin Cat Patrick gelesen habe, hatte ich „Ich. darf. nicht. schlafen.“ von S.J. Watson beendet. Auf den ersten Blick, scheinen die Bücher viele Gemeinsamkeiten zu haben. Bis auf den thematischen Grundansatz sind sie sich aber gar nicht besonders ähnlich. Während Watsons Buch ein eher ’sanfter‘ Psychothriller ist, ist „Forgotten“ Liebesgeschichte und Drama (für Jugendliche und Erwachsene) zugleich.

Zunächst bin ich aufgrund des Buchcovers auf diesen Roman aufmerksam geworden, das nachträglich betrachtet auch sehr schön den Konflikt der Handlung darstellt. Die Schmetterlinge muten zwar etwas kitschig an, passen aber gut zur sich langsam entwickelnden Liebesgeschichte im Buch. Der Ausschnitt von London und der ihres Schattens, den sie mit ihrer Hand berührt, zeigt, dass ihre Vergangenheit für sie im Dunkeln liegt. Seit London etwa 6 Jahre alt war, hat sie keine Erinnerungen an ihre Vergangenheit, sondern nur an ihre Zukunft. Sie kann sich merken, was am aktuellen Tag passiert ist, vergisst nachts jedoch wieder alles.

Als Luke neu auf ihre Schule kommt, passiert etwas Ungewöhnliches. Sie freunden sich an und lernen sich immer näher kennen. Doch London kann ihn nicht in ihrer Zukunft sehen und wird täglich neu von ihm überrascht. Wären da nicht ihre Aufzeichungen, die sie sich täglich macht, um am nächsten Tag nicht in etliche Fettnäpfchen zu treten. Doch hinter all dem verbirgt sich auch eine ernste Seite, deren wahre Ursache der Leser aber erst nach und nach herausfindet.

Cat Patrick ist mit „Forgotten“ ein unterhaltsamer und zugleich nachdenklicher Roman gelungen, der durch einen wunderbaren Spannungsbogen überzeugt. Mit jeder Seite weiß sie ihre Leser von neuem zu überraschen, auf falsche Fährten zu locken und durch ungeahnte Wendungen – besonders was die Figurenkonstellationen angeht – zu berühren. Mutet Londons Blickwinkel auf Luke zwar manchmal kitschig an, so wird dies durch die nachdenklichen Aspekte wieder relativiert.

Mich hat besonders die intensive Beschäftigung mit dem Thema Erinnerung im Buch begeistert, über das man auf nahezu spielerisch leichte Art und Weise im Verlauf der Handlung einiges – überraschende – erfährt. Man wird auf Tatsachen aufmerksam, denen man sich vorher nur hintergründig bewusst war. Genau das verleiht dem Buch seine ganz besondere, eigene Magie.

„Forgotten“ ist ein wundervoller Roman für jugendliche und erwachsene Leser, der ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern vermag und doch auch zu Tränen rührt. Nach diesem gelungenen Debüt bin ich schon sehr gespannt auf Cat Patricks neuen Roman „Revived“, dessen Cover und Inhaltsbeschreibung sie kürzlich auf ihrem Blog vorgestellt hat. Ihr neues Buch erscheint im Original am 08. Mai 2012.

Marion von Schröder Verlag
gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
304 Seiten
€ 16,99 [D]
Erschienen: 30.09.11
ISBN:

Schreib als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.