Schlagwort: Jugendbücher

Es gibt nur ganz wenige Bücher, die ich auch Jahre nach dem Lesen immer wieder und wieder empfehle. Ein solches Buch, mit dem es mir in Zukunft sicher so gehen wird, möchte ich euch heute vorstellen: „The Fault in our Stars“ von John Green.

John Green ist ein extrem beliebter US-amerikanischer Autor. Mit seinen Jugendromanen begeistert er weltweit jugendliche aber auch erwachsene Leser. Er hat eine Gabe, seine Leser zu berühren und förmlich in seine Bücher hinein zu ziehen. „The Fault in our Stars“ beispielsweise hat mich von der ersten Seite an komplett gepackt. Kein langwieriger Einsteig, keine Probleme sich mit den Figuren zu identifizieren, viele Emotionen, Spannung und Humor – all das bietet dieses Buch von der ersten Seite an. Es ist so bezaubernd und hat mich sowohl zum Lachen als auch zum Weinen gebracht. Solche Bücher gibt es selten, ihr solltet es euch auf keinen Fall entgehen lassen. Wirklich!

Aktuell Gegenwartsliteratur Jugendbuch Jungsecke Liebesroman Rezensionen

In dieser Woche ist ein wahres Bücherglück über mich hereingebrochen. Es kamen so viele neue dazu, auf die ich teilweise gewartet oder aber gar nicht damit gerechnet hatte. Da es einfach zu viele sind, als dass ich über jedes hier etwas mehr schreiben könnte, gibt es heute nur Fotos und eine Liste mit den Titeln. Die Libri Mortis Reihe habe ich mir jetzt endlich mal gekauft, nachdem ich vor mehreren Jahren alle Bände als Wanderbücher gelesen hatte. Nun habe ich sie endlich auch selbst 🙂 Außerdem habe ich mir die Goldmann Ausgabe von „Sieben Minuten nach Mitternacht“ gegönnt, weil ich sie etwas hübscher finde als die von cbj. Da es mein Lieblingsbuch im letzten Jahr war, wollte ich es einfach im Regal haben. Die Idee mit dem Buch in der Papiertüte vom Limes Verlag („Als Gott ein Kaninchen war“) finde ich auch sehr süß!

Die Nacht von Shyness von Leanne Hall
Wer hat Angst vor Jasper Jones? von Craig Silvey
Sternenfeuer – Gefährliche Lügen von Amy Kathleen Ryan
Als Gott ein Kaninchen war von Sarah Winman
City of Glass von Cassandra Clare
City of Fallen Angels von Cassandra Clare
Daughter of Smoke and Bone – Zwischen den Welten von Laini Taylor
Stadt aus Trug und Schatten von Mechthild Gläser
Everlasting – Der Mann, der aus der Zeit fiel von Holly-Jane Rahlens
Was uns bleibt von Katie Arnold-Ratliff
Flamme und Harfe von Ruth Nestvold
Lucy von Laurence Gonzales
Fabelheim von Brandon Mull
All these Things I’ve done von Gabrielle Zevin
How to save a life von Sara Zarr
Wir können alles verlieren oder gewinnen von Seita Parkkola
The Moth Diaries – Die Sehnsucht der Falter von Rachel Klein
Elsewhere von Gabrielle Zevin
A Million Suns von Beth Revis
Die Schattenträumerin von Janine Wilk
Flüsternde Schatten von Peter Schwindt
Schlaflose Stimmen von Peter Schwindt
Lauernde Stille von Peter Schwindt
Sieben Minuten nach Mitternacht von Patrick Ness & Siobhan Dowd

2012 Aktuell Bücherwoche

Wie passend, dass der erste Tag im Jahr gleich ein Sonntag ist. Da zeige ich euch mal meine neuen Buchchätze der Woche.

1. Fracture von Megan Miranda

Als ich das Cover von „Fracture“ gesehen habe, musste ich es direkt haben. Ich weiß gar nicht genau weshalb, aber es hat mich irgendwie an „In meinem Himmel“ von Alice Sebold erinnert und das Buch war einfach klasse. Tatsächlich spielen sogar Themen wie Tod und das Leben danach eine Rolle. Vielleicht lag ich mit meiner ersten Vermutung gar nicht falsch.

2. Ewiglich die Sehnsucht von Brodi Ashton

An diesem Buch konnte ich dank der vielfachen Empfehlungen von anderen Buchbloggern einfach nicht vorbei. Ein Buch das schon vor dem eigentlichen Erscheinungstermin so viel Begeisterung hervorruft, muss ich lesen. Sonst hätte ich es wohl eher nicht entdeckt, da ich weder das Cover noch den Klappentext besonders gelungen finde. Umso gespannter bin ich nun. Und mal wieder ist eines der Hauptthemen der Tod… ein neuer Buchtrend? Da ich so neugierig bin, habe ich vorhin direkt mit dem Buch angefangen. Es wird dann auch Nr. 1 für die Jugendbuch Challange 2012 sein.

3. Pigeon English von Stephen Kelman

In der Buchhandlung wiederentdeckt! Das Buch war mir schon mal vor etlichen Monaten aufgefallen und dann irgendwie wieder in Vergessenheit geraten. Als ich dann vor ein paar Tagen auf Buchshoppingtour war, habe ich es spontan gekauft. Hört sich ganz nach einer außergewöhnlichen, leicht schrägen und berührenden Geschichte an.

4. There is no Dog von Meg Rosoff

Mit Meg Rosoff habe ich bisher erst einmal bei ihrem Buch „Was wäre wenn“ Erfahrung gemacht und das hat mir damals überhaupt nicht zugesagt. Jetzt will ich ihr aber eine weitere Chance geben – an „There is no Dog“ konnte ich beim besten Willen nicht vorbei. Tolles Cover, klasse Titel, der Klappentext verspricht eine originelle Geschichte und vielleicht liest es sich im Original ja auch viel besser?

5. Dark Inside von Jeyn Roberts

Wow, was für eine großartige Coveridee! Ich gebe zu, die Gesichter habe ich erst auf den vierten oder fünften Blick entdeckt. Klingt ganz nach einem spannenden Endzeitroman!

2012 Aktuell Bücherwoche

Liebe Jugendbuch-Fans,

das Jahr 2011 hat nur noch gut einen Tag und wer schon mal in den Vorschauen für 2012 geblättert hat, der hat bestimmt gesehen, dass wieder viele tolle Jugendbücher erscheinen werden. Nachdem Stephie die Jugendbuch Challenge 2011 ausgerichtet hat, möchte ich das nun für 2012 übernehmen. Ich würde mich freuen, wenn viele von euch wieder oder zum ersten Mal Lust auf die Challenge haben. Aber Achtung: Es gibt neue Regeln!

Wie kann man sich anmelden?

Postet einen Kommentar zu diesem Beitrag und verlinkt darin euren Blog. Ich trage euch dann in die Teilnehmerliste ein. Schreibt einen entsprechenden Beitrag in eurem Blog zu dieser Challenge – mit Link hierher – in dem ihr kurz etwas zur Challenge schreibt, aber vor allem immer euren Lesestand aktualisiert. Das macht sich am einfachsten in Form einer Liste der für die Challenge bereits gelesenen Bücher, die auf die jeweiligen Rezensionen verlinken. Tragt den Link zu eurem Blogpost unbedingt auch hier als Kommentar ein, damit ich weiß, wo eure Übersicht ist und hier regelmäßig den aktuellen Stand veröffentlichen kann. Hier geht’s zur Teilnehmerliste!

Was zählt als Jugendbuch?

Jugendbücher sind für diese Challenge alle Bücher, deren Hauptprotagonist zwischen 11 und 18 Jahren alt ist. Ein Buch kann also auch für die Challenge zählen, wenn es in einem Verlag erschienen ist, der in der Regel Bücher für Erwachsene verlegt. Für die Challenge können nur solche Jugendbücher gewertet werden, die zwischen 01.12.2011 und 31.01.2013 erscheinen. So kommen die Dezember-Neuerscheinungen nicht zu kurz. Auch Neuausgaben von älteren Büchern, die in diesem Zeitraum erscheinen, dürfen gezählt werden.

Weitere Regeln:

1. Um die Challenge zu schaffen, müssen im Zeitraum vom 01.01.2012 – 31.01.2013 mindestens 30 Jugendbücher gelesen und rezensiert werden. Die Rezension ist sozusagen der Beleg dafür, dass das Buch wirklich gelesen wurde.

2. Für die letzten Rezensionen habt ihr noch bis einschließlich 15.02.2013 Zeit. Alles danach kann nicht mehr für die Challenge gewertet werden.

3. Gehört ein Buch, das ihr lesen möchtet, zu einer Reihe und ihr kennt die Vorgänger noch nicht, so dürfen diese ebenfalls für die Challenge gezählt werden. Das jedoch nur, wenn ihr auch den aktuellen Band der Reihe lest und rezensiert.

4. Auch fremdsprachige Bücher und Hörbücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen.

5. Mitmachen kann bei der Challenge jeder, der die Möglichkeit hat auf einer Seite regelmäßig seinen aktuellen Challenge-Stand zu posten. Zudem kann man jederzeit einsteigen oder auch aufhören, sollte die Challenge doch nicht das Richtige für euch sein oder es zeitlich einfach nicht klappen.

Habt ihr noch Fragen? Immer her damit – die Regeln werde ich ggf. entsprechend ergänzen, damit  sie eindeutig sind.

Gibt es etwas zu gewinnen?

Ja… aber nicht nur 😉 ! Ich kann schon so viel sagen, dass ich unter allen, die die Challenge schaffen werden, auf jeden Fall ein Überraschungspaket angepasst an die Interessen des Gewinners verlosen werde. (Ähnlich der Aktion hier!). Über weitere eventuelle Gewinne werde ich mir noch Gedanken machen und sie euch natürlich rechtzeitig verraten

Ich habe aber noch eine zusätzliche Idee, für die ich zunächst mit einigen (Jugendbuch)Verlagen sprechen muss. Damit möglichst viele Leser auf die tollen Bücher aufmerksam werden, möchte ich hier gern einmal am Ende jedes Monats Rezensionsexemplare einiger Jugendbuchneuerscheinungen an die Teilnehmer der Challenge vergeben. Welche und wie viele Bücher das sein werden sowie den weiteren Ablauf erfahrt ihr dann.

********************************

Das Logo zur Challenge könnt ihr sehr gern auch auf eurem Blog verwenden. Wenn möglich, wäre es klasse, wenn ihr in diesem Zusammenhang diese Lizenz mit erwähnen könntet (ich habe sie extra aber auch direkt mit ins Bild geschrieben!): © RkRao, via Flickr, CC BY 2.0 Lizenz

********************************

Nun wünsche ich uns allen ganz viel Spaß & viele spannende, bewegende, glücklich machende und wunderbare Lesemomente im Jahr 2012!

Aktuell Challenges

In den letzten Wochen kam ich einfach nicht zum Lesen oder gar zum Schreiben über Bücher. Leider. Aber dafür sind umso mehr neu, tolle Bücher bei mir eingezogen, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Auf einige davon habe ich schon lange gewartet. Die Bücher von Sebastian Fitzek habe ich mir bei seiner Lesung in München gekauft und sie sind natürlich alle signiert. Auch „Arkadien erwacht“ ist signiert. Ich freue mich total 🙂 Mit Marie-Aude Murail, Ursula Poznanski und Richard Paul Evans sind z.B. auch Autoren dabei, auf deren neue Bücher ich ganz ungeduldig gewartet hatte. Und auch die Weihnachtsstimmung in Buchform macht sie hier so langsam breit:

1. Das Kind – Sebastian Fitzek
2. Der Seelenbrecher – Sebastian Fitzek
3. Amokspiel – Sebastian Fitzek
4. Die Therapie – Sebastian Fitzek
5. Mädchenfänger – Jilliane Hoffman
6. Still Missing – Kein Entkommen – Chevy Stevens
7. Never Knowing – Endlose Angst
8. Arkadien erwacht – Kai Meyer
9. Nacht – Elena Melodia
10. Saeculum – Ursula Poznanski
11. Traumsplitter – Tanja Heitmann
12. Als gäbes es einen Himmel – Els Beerten
13. Dustlands – Die Entführung von Moira Young
14. Die Furcht des Weisen 1 – Patrick Rothfuss
15. Das ganz und gar unbedeutende Leben der Charity Tiddler – Marie-Aude Murail
16. Das vergessene Kind – Kate Atkinson
17. Nephilim- Die Chroniken der Schattenwelt – Gesa Schwartz
18. The Death Cure – James Dashner
19. Variant – Robison Wells
20. For the win – Cory Doctorow
21. All I want for Christmas – Amy Silver
22. Ein Engel zur Weihnacht – Donna VanLiere
23. Der Weihnachtswunsch – Richard Paul Evans
24. Man liebt nur Dreimal – Melanie Rose
25. Der Hochstapler – David Belbin
26. Der verbotene Schlüssel – Ralf Isau
27. Das Geheimnis der versteinerten Träume – Ralf Isau
28. Blutbraut – Lynn Raven
29. Leviathan – Die geheime Mission – Scott Westerfeld

Den Preis für die schönsten Cover gewinnen auf jeden Fall die Bücher von Ralf Isau! Die sehen einfach nur großartig aus und machen richtig Lust auf die Bücher.

2011 Aktuell Bücherwoche

Nachdem die letzte Woche ja besonders reich an neuen Büchern war, sind in dieser Woche nur zwei neue Bücher hinzu gekommen. 17 neue Bücher jede Woche wären aber echt zu viel – man möchte sie schließlich auch lesen. Ich hätte gern mal ein Jahr frei und würde ein Buchprojekt machen: „Jeden Tag ein Buch“ – selbst dann hätte ich, wenn keine neuen Bücher dazu kommen, noch ungelesene.

Nun aber zu meinen beiden Neuzugängen. Zum einen hatte ich mir Numbers 3 – Infinity von Rachel Ward bestellt, da ich den zweiten Band der Numbers-Reihe (deutsche Ausgabe) echt spannend fand. Und wenn der 3. Band eventuell mal im Juni 2012 erscheint, dann kann ich nicht mehr so lange warten. Das Buch sieht aber sehr dünn aus, nicht mal 300 Seiten. Liegt’s an der englischen Ausgabe, oder ist es wirklich so viel kürzer? Ich bin gespannt, ob es mit den beiden großartigen Vorgängern mithalten kann.

Außerdem habe ich mir endlich Little Brother von Cory Doctorow gekauft. Das wollte ich schon ewig mal lesen und nun steht dem nichts mehr im Weg. Bisher habe ich so viel Positives darüber gelesen, dass es wirklich an der Zeit ist. Als ich gesehen habe, dass am 11. Oktober ein neues Buch des Autors mit dem Titel „For the Win“ – dieses Mal bei Heyne fliegt und nicht bei Rowohlt – erscheint, ist es mir wieder eingefallen, dass „Little Brother“ schon längst mal fällig war. Je nachdem, wie gut es mir gefällt, werde ich dann sicher auch „For the Win“ lesen. Es ist wieder ein Jugendbuch bzw. für junge Erwachsene und auch thematisch geht es in Richtung Internet und Online-Games. Seit „Erebos“ von Ursula Poznanski finde ich sowieso, dass das aktuell eine sehr geeignete Thematik für (Jugend)bücher ist. Von Ursula Poznanski wird es im November sogar auch ein neues Buch geben, nämlich Saeculum und ich kann es eigentlich schon gar nicht mehr abwarten. Aber ich muss ja 😉

2011 Aktuell Bücherwoche

Nachdem ich nun lange keinen eigenen Blog mehr hatte, weil mir dazu nicht die Zeit blieb, habe ich doch beschlossen, unter altem Namen und mit neuem Design wieder zu beginnen. Mir fehlt das Bloggen einfach, mich dabei meiner Bücherliebe vollkommen hingeben zu können und mit anderen Gleichgesinnten auszutauschen.

Und wie könnte ein erster Blogbeitrag schöner beginnen, als mit den neusten Bücherkäufen? Dank Crini bin ich auf ein Buch und The Book Depository aufmerksam geworden, wo ich es natürlich gleich bestellen muste. Dieses Buch ist Divergent von Veronica Roth und laut Crini noch spannender als Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele. Kein Wunder, dass ich nicht widerstehen konnte. Als ich dann – logisch – noch weiter auf der Website rumgestöbert habe, sind noch 2 Bücher mehr im Warenkorb gelandet. Zum einen Between Shades of Gray von Ruta Sepetys, das nicht nur ein wunderschönes Cover hat, sondern auch toll klingt und mein Bücherregal auch mal um ein etwas anderes Thema bereichern wird. Außerdem kam Numbers – Infinity von Rachel Ward dazu. Band 1 hatte mir sehr gut gefallen, und der 2. Teil hatte mich kürzlich komplett beeindruckt. Da habe ich mich riesig gefreut, dass die Fortsetzung im Original gerade schon erschienen ist. Da warte ich nun gespannt auf den englischen Lesenachschub. Ist ja nicht so, dass ich nicht genug Bücher hätte.

Ich bin gerade zudem auch in den letzten Zügen meiner Bachelorarbeit und als Belohnung werde ich nächste Woche in eine schöne Buchhandlung gehen und mir 3 neue Bücher kaufen. Verrückt aber wahr 🙂 Und mein Freund hat dann beschlossen, er stiftet mir auch noch 3 weitere Bücher. Na da freue ich mich schon auf den Endsport und 6 tolle neue Bücher. Ich berichte dann natürlich, was es geworden ist. Die Lust, mal wieder richtig ausgiebig zu stöbern, ohne an Zeit und Geld denken zu müssen, ist doch was tolles.

Hier die 3 neuen Buchschätze noch mal in Farbe:

Aktuell