Schlagwort: Band

Nur ein Blick von dirAlex und Callum lieben sich bedingungslos und wollen für immer zusammen bleiben. Doch genau das gestaltet sich besonders schwierig, da Callum ein Versunkener ist, das heißt ein Geist, der keine fleischliche Form im Diesseits besitzt.

Außerdem besitzen die beiden Jugendlichen Feinde, die versuchen wollen sie zu trennen – allen voran Callums Schwester Catherine, die eine Möglichkeit gefunden hat, wieder in eine menschliche Hülle zu schlüpfen. Alex hegt nun Hoffnungen, dass auch Callum wieder ein lebendiger Mensch werden kann. Doch unterdessen überfällt Catherine die ahnungslose Alex und entwedet ihr das Amulett, welches ihre einzige Verbindung zu Callum ist …

Werden es die Liebenden dennoch schaffen, zusammenzufinden? Und wie weit würden sie gehen, um zusammen leben zu können? Was würden sie alles opfern?

Nur ein Blick von dir ist der zweite Teil einer Trilogie, die mit „Nur ein Hauch von dir“ beginnt und ich muss gestehen, dass ich den ersten Band nicht gelesen habe – was ich dann auch sofort bereut habe. Aber nicht etwa, weil ich während des Lesens dem Geschehen nicht folgen konnte, sondern weil mir Nur ein Blick von dir so gut gefiel, dass ich mich fragte, wie ich das erste Buch verpassen konnte!

Aktuell Fantasy Jugendbuch Liebesroman Rezensionen

Linna singt„Linna singt“ war das letzte Buch, das ich 2012 ausgelesen habe und zugleich war es eines meiner absoluten Highlights des Jahres. Nach nur wenigen Seiten hatte mich die Geschichte über Linna und ihre ehemaligen Bandkollegen derartig gepackt, dass ich es am Stück hätte durchlesen können, hätte ich nicht auch noch so lästige Dinge wie Schlafen und Essen tun müssen 😉

Anders als die beliebte „Splitterherz“-Trilogie von Bettina Belitz kommt ihr neustes Buch ganz ohne Fantasy-Elemente aus und spricht erwachsene Leser an. Mich hat gerade dieses Gefühl, dass alles im Buch wahr sein und in diesem Augenblick irgendwo genau so passieren könnte, gefesselt und begeistert.

An dieser Stelle werde ich nicht viel zum Inhalt des Buches sagen, da ich überzeugt bin, dass es am spannendsten ist, wenn man es ganz unvoreingenommen für sich selbst entdeckt. Nur so viel: Linna, Maggie, Jules, Simon und Falk waren bis vor 5 Jahren eine ziemlich erfolgreiche Band. Doch irgendetwas brachte Linna damals dazu, pötzlich ihren Austritt aus der Band zu verkünden. Seit dem hatte sie eigentlich keinen Kontakt mehr zu den anderen. Als Maggie jetzt, nach all der Zeit, plötzlich ein erneutes Treffen für Bandproben ankündigt, kommt Linna nur mit einem sehr mulmigen Gefühl dazu. Was ist in all der Zeit passiert? Sind die anderen ihr noch böse, dass sie die Band damals verlassen hat? Und wie soll sie ihnen klar machen, dass sie gar nicht weiß, ob sie noch singen kann, weil sie es in all der Zeit nicht mehr getan hat?

Aktuell Rezensionen Roman