Schlagwort: Bücher über Bücher

©Aba
©Aba

Kleine Pause vom Alltag

Wenn ich ein Buch lese, versuche ich immer, die Handlungen nachzuvollziehen, mir die Schauplätze vorzustellen, mich in die Lage der Romanfiguren zu versetzen und diese zu verstehen. Manchmal gelingt es mir schwer, aber oft kann ich mich sofort mit dem, was ich lese, identifizieren.
Diesmal war es Fiona Blum, die Figuren kreiert hat, bei denen ich manche Gemeinsamkeiten entdeckt habe. Das sind die liebenswerten Menschen, die in einem von Touristen wenig frequentierten Stadtteil Roms wohnen, und die in „Liebe auf drei Pfoten“ ein kleines aber herzliches Abenteuer erleben. Unter diesen Persönlichkeiten ist eine kleine vom Leben gepeinigte dreibeinige Straßenkatze. Indem sie ein paar Schicksale verbindet, spielt sie eine Schlüsselrolle in dieser Geschichte.

Bisher haben mich Romane, in denen Tiere vorkommen, wenig interessiert. Als ich aber erfahren habe, dass hinter Fiona Blum eine von mir bekannte Autorin, Franziska Weidinger, steckt, bin ich neugierig geworden. Franziska Weidingers Bücher sind humorvoll, klug und alles andere als seicht. Also, dachte ich mir, müsste Fiona Blum auch etwas Schönes zu bieten haben.

Aktuell Liebesroman Rezensionen Roman Unterhaltungsliteratur

81vIu92sL0L._SL1500_Telenovela mit einem gewissen Niveau

Ein Kunstwerk wollte Brianda aus ihrem Leben machen. Ein Leben wollte sie haben, in dem sie die Hauptfigur ist. Aber sie ist schon fast 40 Jahre alt und es sieht für sie nicht so gut aus: Sie hat ihre Arbeit als Verlegerin verloren, nachdem ihr Arbeitgeber Sparmaßnahmen treffen musste. Für Brianda, eine selbstständige Frau, ohne Familie, ohne Freunde, ist das nicht nur eine berufliche Katastrophe, ihre Arbeit war alles, was sie hatte, der Sinn ihrer Existenz.
Aber Brianda verliert nicht die Hoffnung und kämpft um ihren Traum, aus ihrem Leben ein Kunstwerk zu machen. Vor allem muss sie als Erstes Abstand zu allem gewinnen, vielleicht wegfahren, sie muss sich vor allem von dem Schock erholen, arbeitslos geworden zu sein.
Aber ein Fehler im Navigationsgerät ihres Autos ändert alle ihre Pläne.

„Y entonces sucedió algo maravilloso“ (auf Deutsch: Und dann ist etwas Wunderbares passiert), der Debütroman der spanischen Schriftstellerin Sonia Laredo, erzählt die Geschichte, wie Brianda in einem Ort gelandet ist, von dessen Existenz sie nicht mal wusste, und wie sie ihr Leben komplett umkrempelt.

Aktuell Liebesroman Rezensionen Roman Unterhaltungsliteratur

061973027-das-gruene-zeltLeben zwischen Stalins Tod und Perestroika

Bücher können gute Freunde sein. Das wissen alle, die nicht nur aus Vergnügen lesen, oder nur um die Langeweile zu vertreiben. Bücher können sogar wichtige Bestandteile eines Lebens sein, können Menschen verändern. Aber Bücher können auch eine Gefahr darstellen, vor allem für diejenigen, die bereit sind, das eigene Leben zu riskieren, damit Literatur verbreitet wird.
In der Sowjetunion, wie in allen Ländern, in denen ein totalitäres Regime das Sagen hat, könnte die Lektüre oder das Besitzen eines einzigen Buches die Verbannung in ein Arbeitslager bedeuten.

Die Liebe zu Büchern und das Verlangen nach Freiheit haben Ilja und Olga zusammen gebracht. Ihre Jugend verbrachten sie in den 60er Jahren, der post-stalinistischen Zeit. Beide Idealisten, aus unterschiedlicher Herkunft, deren einzige Gemeinsamkeit der Hass auf die Sowjetische Union war.
In „Das grüne Zelt“ erzählt Ljudmila Ulitzkaja über das Leben Iljas und Olgas, und was sie dazu gebracht hat, die russische Literatur zu lieben, vor allem verbotene russische Literatur.

2012 Aktuell Gegenwartsliteratur Rezensionen Roman

Ich gehe davon aus, dass zu 99% echte Buchliebhaber diesen Blog besuchen. Deshalb möchte ich euch an dieser Stelle ein ganz besonderes Schmuckstück vorstellen: „Die fliegenden Bücher des Mister Morris Lessmore“ von William Joyce

Mister Morris Lessmore 1

Dieses – von Hardy Krüger Jr. wunderbar übersetze – Bilderbuch lässt Leserherzen höher schlagen. Es erzählt die Geschichte eines wahren Buchliebhabers, die Geschichte von Mister Morris Lessmore. Zusammen mit der wunderschönen Aufmachung und den zauberhaften Illustrationen von Joe Bluhm & William Joyce nimmt die kurze Handlung ihre Leser gefangen und mit auf eine Reise in die Welt der Bücher.

Aktuell Kinderbuch Rezensionen