Schlagwort: Engel

Für ganze 33 Tage im Jahr sind die Schwestern Indie und Dawna gleich alt. Und in diesen 33 Tagen gerät immer wieder aufs Neue die ganze Welt aus den Fugen. Es geschehen verrückte, äußerst merkwürdige und auch gefährliche Dinge. Wie zum Beispiel der tragische Tod von Granny vor einem Jahr.

Diesen Sommer, als beide Schwestern 17 sind, kehren sie mit ihrer Mutter zurück zur Farm ihrer Großmutter, das erste Mal seit deren Tod. Obwohl Indie und Dawna mit diesem Ort die schönste Zeit ihres Lebens verbinden, ist alles anders. Zum einen ist der neue Freund ihrer etwas verschrobenen Mutter mit dabei – dieser hält sich im Übrigen für einen Engel. Auch die Mutter der beiden ist auf diesem Engels-Trip und hat ein sogenanntes Seminar organisiert. Nun tauchen weitere verschrobene Menschen auf, die wohl gemeinsam Kontakt zu ihren Schutzengeln aufbauen wollen.

Aktuell Fantasy Jugendbuch Rezensionen

Daphne ist die Tochter des gefallenen Engels Luzifer, dem Herrn der Unterwelt, und des Dämons Lilith. Sie hat in ihrem Leben kein einziges Mal die Hölle verlassen und kennt die Erde nur aus Erzählungen von ihrem Bruder Obie und ihren Schwestern, den Lilim.

In Daphnes Leben ändert sich alles, als ihr Bruder Obie beschließt endgültig das Pandämonium zu verlassen und auf der Erde zu leben. Es fällt ihr schwer ihren Bruder gehen zu lassen, da sie ihn vermutlich niemals wiedersehen wird, doch seine Entscheidung steht fest. Daphne weiß, dass Lilith vor Wut kochen wird, sobald sie dahinter kommt. Und tatsächlich tobt Lilith nach Obies Verschwinden – allerdings weil sie in ihrem Spiegel mitansehen musste, wie ihr Sohn angegriffen und verschleppt wurde.

Es gibt nur eine einzige Möglichkeit um Obie zu helfen – Daphne muss zur Erde und ihn suchen. Ihre einzige Hilfe ist der psychisch und physisch kaputte Truman Flynn, ein Junge den sie zuletzt nach einem Selbstmord in der Hölle gesehen hatte und der noch eine zweite Chance bekam. Doch Daphne muss sich hüten, denn auf der Erde lauern Gefahren, wie der Engel Azrael, der mit seinem Ungeheuer Dreadful Jagd auf die Bewohner der Unterwelt macht.

Aktuell Fantasy Jugendbuch Liebesroman Rezensionen

Mercy ist nur der Name, den sie sich selbst gegeben hat. In Wirklichkeit weiß sie nicht, wer sie ist und warum sie dazu verdammt ist, immer wieder fremde Menschenkörper zu bewohnen und wahllos neu verpflanzt zu werden. Das Einzige, was der Leser und sie wissen, ist, dass sie irgendein überirdisches Lebewesen sein muss, älter als alles Leben auf der Erde und so machtvoll, dass es die Vorstellung Sterblicher übersteigt. Vor langer Zeit waren „die Acht“ ihre Freunde und ihre Familie und sie war wunschlos glücklich mit ihrem Liebsten Luc. Doch was ist passiert, dass sie auf der Erde landete, gefangen in immer wieder wechselnden Wirtskörpern, damit Luc sie nicht findet? Warum ist es ihr nicht vergönnt, zurück nach Hause zu kehren und warum versuchen die Acht, sie mit allen Mitteln von Luc fernzuhalten?

Aber Mercy lernt dazu: Inzwischen wird sie immer besser darin, sich an ihre vergangenen Leben zu erinnern. In diesem Leben steckt sie im Körper des heiß umschwärmten Supermodels Irina, die jedoch gleichzeitig ein selbstsüchtiges Miststück ist und sich durch Drogen zu zerstören droht. Verzweifelt sucht sie Ryan Daley, den sie in ihrem vorletzten Leben kennenlernte („Mercy – Gefangen“) und in ihrem letzten Leben wiederfand und wieder verlor („Mercy – Erweckt“). Sie braucht ihn, um Luc wiederzufinden, erschrickt dann aber über die unerwartet starken Gefühle, die sie Ryan entgegenbringt, obwohl sie doch unsterblich in Luc verliebt ist. Kann sie Ryan wirklich in die drohende Gefahr mit hineinziehen? Denn sie weiß: Luc kommt, ebenso die Acht, und dann wird ein erbitterter Kampf ausbrechen …

Aktuell Fantasy Rezensionen

Die siebzehnjährige Lara Winter verbringt die Ferien bei ihren Großelterern in Berlin. Sie will dort versuchen eine unglückliche Beziehung zu vergessen und außerdem möchte sie ihre Großeltern näher kennenlernen.

Als sie eines Tages im Park überfallen wird, eilt der gut aussehende Damian ihr zu Hilfe und kurz darauf verliebt sie sich in ihren Retter.  Doch Damian scheint nicht nur geheimnisvoll und mysteriös, sondern auch unnahbar. Zudem ist er nicht der einzige, der etwas vor Lara verbirgt, denn auch ihre Großeltern teilen ein schreckliches Ereignis.

So versucht Lara nicht nur Damian zu verstehen, sondern auch etwas über ihre Vergangenheit herauszufinden. Allem voran interessiert sie, wer ihr leiblicher Vater ist und warum er am Tag ihrer Geburt ihre Mutter verließ.

Aktuell Fantasy Jugendbuch Liebesroman Rezensionen