Schlagwort: Intrigen

Grausam und rachsüchtig

Während des Lesens von „Unterleuten“ von Juli Zeh habe ich mir oft gedacht: „Hoffentlich lesen meine bösen Nachbarn dieses Buch nicht!“. Sie würde nämlich auf super Ideen kommen, um mich zu quälen. Dieses Buch, dessen Romanfiguren hauptsächlich damit beschäftigt sind, sich miteinander zu bekriegen und das Leben unmöglich zu machen, ist eine wahre Anleitung zur erfolgreichen Tortur von Nachbarn.
Unterleuten ist ein kleines Dorf, in dem sich alle kennen, und in dem neue Bewohner so eine Art Mutprobe durchlaufen müssen (davon merken sie auch nichts), um sich so ihr Recht zu erkämpfen und verdienen, würdige Unterleutner zu sein. Das Sagen hat der Dorf-Häuptling, der alle Geheimnisse kennt und alle Fäden in der Hand hält.

Gegenwartsliteratur Rezensionen Roman

Enzo liebt Inga. Er würde alles für sie tun. Er hat es ihr noch nicht gesagt, aber kurz bevor er es ihr sagen möchte, verändert sich Inga plötzlich. Enzo war sich sicher, dass sie das gleiche für ihn empfindet, doch Inga ignoriert ihn, wendet sich von ihm ab und lässt ihn sogar als Stalker von der Polizei festnehmen. Gleichzeitig scheint sie sich mit Vesna und ihrer Clique angefreundet zu haben, die alles andere als einen guten Ruf haben.

Was ist nur mit Inga los? Enzo ist sich sicher, dass mehr dahinter steckt und er sich nicht nur so verhält, weil Inga seine Liebe nicht erwidert. Zusammen mit seinen Freunden Moritz und Arne fängt er an auf eigene Faust zu ermitteln und entdeckt dabei ein Netz aus Intrigen, Gewalt und Manipulation. Er begibt sich in eine große Gefahr, um Inga zu retten, ohne es zu merken. Erst als Melody, Vesnas beste Freundin, tot und Inga entführt ist, merken sie, dass es wirklich ernst ist…

Aktuell Jugendbuch Krimi und Thriller Rezensionen