Schlagwort: Jugendfantasy

23. Juni 2013Huch, in dieser Woche hat mich eine kleine Leseflaute erwischt, wodurch ich fast gar nicht gelesen bzw. ganz viele Bücher angefangen und dann nicht weitergelesen habe. Jetzt habe ich mir auf Empfehlung aber mal „Zirkel“ geschnappt und ich denke, das könnte was werden.

Dafür hatte ich natürlich umso mehr Neuzugänge, denn bevor meine Leseflaute kam, hatte mich ein kleiner Kaufrausch gepackt und durch die Arbeit kam auch noch was dazu – wie praktisch 😉 Und wie ihr sehr, sind es auch wirklich ganz unterschiedliche Bücher dabei und eigentlich würde ich sie am liebsten alle gleich lesen, was ja irgendwie meiner Leseflaute widerspricht. Na, wir werden sehen.

Jugendfantasy:

1. Felicity Gallant und das Auge des Sturms – Melanie Welsh
2. Für immer die Seele – Cynthia J. Omololu
3. Flames ’n‘ Roses – Kiersten White
4. Die Time Catcher – Richard Ungar
5. Mr. Peregrines Geheimnis – A.J. Hartley

Aktuell Bücherwoche

Silber - Das erste Buch der Träume (1)An einem sonnigen und entspannten Wochenende habe ich den Auftakt zu Kerstin Giers neuer Jugendbuchreihe „Silber“ gelesen. Von Beginn an konnte mich der erste Band „Silber – Das erste Buch der Träume“ fesseln und wunderbar unterhalten. Liv ist eine sympathische Hauptfigur, die man schnell ins Herz schließt. Sie ist klug, witzig und nicht auf den Mund gefallen. Auch ihre Schwäche für Rätsel und ihr Mut machen sie zur perfekten Hauptfigur für dieses Buch.

Mit ihrer Mutter reisen die Schwestern Mia und Olivia durch die ganze Welt und haben schon so ziemlich überall gewohnt. Ihr neuer Wohnort ist London und dieses Mal scheint es etwas Langfristigeres zu sein, denn ihre Mutter hat einen neuen Freund – Ernest. Vom einen Tag auf den anderen gehört deshalb nicht nur ein neuer Mann zur Familie, sondern auch 2 ältere Zwillingsgeschwister. Das ist natürlich alles gar nicht so einfach für die beiden.

Besonders an Kerstin Giers Art zu schreiben, gefällt mir, dass sie sich wirklich Gedanken um ihre Figuren macht und wirklich jeder davon Leben einhaucht: sei es nun die nervige Mitschülerin, der unnahbare, gutaussehende Junge oder die geliebte kleine Schwester. Das Buch erwacht vor den Augen des Lesers zum Leben und man muss einfach mit den Figuren mitfiebern und -fühlen.

Aktuell Fantasy Jugendbuch Liebesroman Rezensionen

Sky lebt ganz zufrieden mit ihren Pflegeeltern Sally und Simon Bright in London. Als ganz kleines Mädchen wurde sie ausgesetzt. Bevor sie zu dem Künstlerehepaar kam, war sie in einigen Pflegefamilien. Doch sie war so verstört, dass sie jahrelang nicht einmal gesprochen hat. Mittlerweile ist sie aber einigermaßen angepasst. Dass sie Stimmungen von Leuten und ihre guten oder schlechten Absichten an deren Aura ablesen kann, kann sie prima verdrängen. Es ist eine Eigenschaft, auf die Sky wenig Wert legt.

Als ihre Eltern das Angebot bekommen, nach Colorado umzuziehen, greifen sie begeistert zu. Sky ist wie so oft wieder mal die Neue und versucht, so unauffällig wie möglich zu bleiben. Schließlich hat sie schon viel gehört über die erbarmungslosen Cliquen an amerikanischen Schulen… Doch sie fällt durchaus auf, allein schon durch ihren albernen Namen, den ihre Pflegeeltern gemeinsam mit ihrausgesucht haben: Sky Bright – Heiterer Himmel. Auch super auffällig ist Skys britischer Akzent, den sie genausowenig ablegen kann wie ihren Namen. Zu allem Überfluss interessiert sich ausgerechnet Zed Benedict, der coolste und düsterste Typ der ganzen Schule für Sky. Er lässt sich kaum abweisen und erklärt Sky, sie sei sein „Seelenspiegel“, seine zweite Hälfte.

Sky mag zwar klein und zierlich aussehen, aber sie hat Biss. Mit Zed, so mysteriös er sein mag, will sie eigentlich gar nichts zu tun haben. Sein „Seelenspiegel-Gesülze“ hält sie für kompletten Blödsinn.

Aktuell Fantasy Jugendbuch Liebesroman Rezensionen

In allen Bereichen von Magelis Leben läuft es nicht so richtig rund: In ihrer Familie mit den 3 kleinen Brüdern fühlt sie sich eigenartig fremd. In der Schule ist es auch ganz grauslig, denn die Jungs ärgern die hübsche große Blondine, wohl weil sie bei ihr nicht landen können. Selbst gefällt Mageli ihr Aussehen aber auch nicht, vor allem ihre etwas spitz geformten Ohren versucht sie immer zu verstecken, indem sie ihre Haare darüber fallen lässt. Wenn nicht ihre beste Freundin, die superschlaue Rosann, ihr Vater Jost und die schöne Musik wären, die sie einfach so auf ihrer Flöte entstehen lassen kann, wäre alles schrecklich.

Aber da begegnet sie immer wieder einem tollen Jungen. Er heißt Erin und sieht super aus. Er taucht an den unterschiedlichsten Orten auf: Im Wald oder in Magelis (von innen abgeschlossenen) Zimmer. Wenn Mageli wieder allein ist, wacht sie erst mal auf und muss sich fragen, ob sie Erin geträumt hat.

Aktuell Fantasy Jugendbuch Liebesroman Rezensionen

Nacht für Nacht hat die sechzehnjährige Francesca di Medici die fürchterlichsten Alpträume: Jemand jagt sie unerbittlich durch die Dunkelheit. Leider hilft keine Behandlung gegen diese Qual.

Als ihre italienische Großmutter Francesca aus Deutschland nach Venedig beordert, wundert sich Francesca. Doch folgsam macht sie sich auf den Weg zu ihrer italienischen Familie: Außer der „nonna“ sind da noch zwei Tanten, zwei Onkel, zwei Vettern und eine Cousine. Der Familie geht es nicht besonders gut – das Restaurant wirft nicht genügend Geld für alle ab, so dass man sich gezwungen sieht, einen Teil des Palazzos zu einer Pension umzubauen.

In Venedig sind Francescas Alpträume ohnehin immer schlimmer als sonst, doch diesmal scheinen sie regelrecht Wirklichkeit zu werden: Eine geheimnisvolle Statue taucht auf und ein brutaler Mord geschieht in Francescas Umfeld. Die nonna scheint mehr darüber zu wissen. Ein Fluch liege auf der Familie di Medici, und nur ein Mitglied ihrer Familie könne ihn bekämpfen. Einst suchte ihr verstorbener Mann die Lösung, doch kurz vor Vollendung seiner Aufgabe starb er, wie auch seine erstgeborene Tochter. Nun ist es an Francesca, den Fluch zu bekämpfen….

Aktuell Fantasy Jugendbuch Rezensionen

Die meisten von euch kennen das bestimmt – es erscheinen so viele tolle Bücher, dass es schwer fällt eine Entscheidung zu treffen. Leider kann man ja nicht alle lesen. Deshalb habe ich mir mal die vielversprechendsten Bücher im Herbst rausgepickt und dazu gibt es jetzt eine Verlosung. Ein Dankeschön an alle Verlage, die sich beteiligt haben. Diese werde ich euch später in der Auflösung verraten.

Anleitung:
Ihr seht hier ein Bild mit Ausschnitten der Cover von insgesamt 39 Büchern. In jeder Zeile befinden sich 4 Coverausschnitte, bis auf die letzte – dort sind es 3. Eine Zeile ergibt stets ein Buchpaket. Um in den Lostopf für das jeweilige Buchpaket zu kommen, müsst ihr die Buchtitel zu den 4 (bzw. 3) Bildern der jeweiligen Zeile herausfinden. Habt ihr diese richtig erkannt, kommt ihr in den entsprechenden Lostopf für das Buchpaket. Ihr könnt auch gern bei mehreren Zeilen teilnehmen und kommt – wenn ihr die richtigen Titel herausfindet – bei allen in den Lostopf. Das 4. Buch in Zeile 2 und das 1. Buch in Zeile 6 können außerdem noch je 2 mal zusätzlich gewonnen werden. Diese Bücher werden unter allen verlost, die die jeweilige Zeile komplett richtig erkannt haben.

Bitte verratet hier nichts in einem Kommentar! Schickt eure gefundenen Titel – sortiert nach der Zeile – bis spätestens 04. Dezember 2011 per Mail an:
Daniela.Moehrke@buchbegegnungen.de

Hier nun das Bild:

….

 

Aktuell Gewinnspiele

2011 Bücherwoche