Schlagwort: lustiges

Nele Lüttjens ist Anfang 30 und lebt seit dreizehneinhalb Jahren in München. Als Großstädterin fühlt sie sich ausgesprochen wohl, trägt schicke Designerkleidung und isst und trinkt nur vom Feinsten. In die heimatliche Lüneburger Heide ist sie in der ganzen Zeit kaum gekommen, hat doch damals ihre große Liebe Karl Küpper statt ihrer die blonde Heidekönigin geküsst.

In die wunderbare Großstadtidylle platzt Neles Opa Herrmann, der ihr dringend etwas erzählen will. Leider verstirbt der über neunzig Jahre alte „Heidjer“ (so heißen die Eingeborenen aus der Lüneburger Heide) noch im Treppenhaus. Schade eigentlich, dass Nele nun nicht weiß, was er ihr unbedingt erzählen wollte. Opa wird ordnungsgemäß im Krematorium in München eingeäschert. Nicht ganz ordnungsgemäß schnappt sich Nele seine sterblichen Überreste und überführt sie persönlich Richtung Norden. Pech nur, dass sie die Asche zwar eingetuppert und mit Adresse versehen hat, aber dann im ICE verschusselt.

Aktuell Rezensionen Unterhaltungsliteratur