Schlagwort: Neurochirurgie

Um Leben und ToderAuch wenn ich persönlich nie in einem medizinischen Beruf arbeiten könnte, finde ich solche Tätigkeiten und die Menschen, die diese ausüben, unglaublich faszinierend. Genau deshalb habe ich zum Buch „Um Leben und Tod“ gegriffen, das der Hinrchirurg Henry Marsh verfasst hat. Darin berichtet er aus seinem Berufsleben und über ein ganz besonderes Organ: das menschliche Gehirn!

Von Beginn an wird die Faszination des Autors für seinen Beruf und das Gehirn deutlich. Dabei wählt er eine sehr geschickte Aufteilung für sein Buch und widmet jedes Kapitel einer anderen Erkrankung des Gehirns. Innerhalb des jeweiligen Kapitels erfährt man detaillierte, dabei aber keinesfalls langweilige Hintergründe der jeweiligen Krankheit sowie ihrer Behandlungsmöglichkeiten. Henry Marsh gelingt es dabei, den Leser bei Laune zu halten, indem er medizinische Fakten mit wahren Fällen kombiniert und ihn so hautnah in seine Tätigkeiten einbezieht. Das ist in diesem Fall definitiv nichts für schwache Nerven. Wer sich mit konkreten OP-Beschreibungen schwer tut, für den dürfte dieses Buch also eher nichts sein. Wer aber neugierig ist und genaue Einblicke in die besonderen Fähigkeiten und Tätigkeiten eines Gehirnchirurgen von Marshs Klasse erhalten möchte, dem kann ich „Um Leben und Tod“ nur empfehlen.

Aktuell Rezensionen Sachbuch