Schlagwort: Schwarzer Humor

51R+ypFxeiLKein Voyeur, nur ein unsichtbarer Freund…

Ich finde es immer schön, wenn ich ein Buch lese, dessen Hauptfigur nicht nur sympathisch auf mich wirkt, sondern auch eine ist, mit der ich mich identifizieren kann. Richtig interessant aber wird es, wenn diese Figur sich durch ein Verhalten auszeichnet, das nicht unbedingt den moralischen Vorstellungen der Gesellschaft entspricht, oder sogar kriminelle Züge aufweist.

Und so erging es mir mit Mr Heming, einem angesehenen Makler in einer kleinen englischen Stadt. Angesehen, höflich und hilfsbereit. Andererseits spießig und mit einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Aus meiner Sicht aber einfach nur ein Schnüffler: Von jedem Objekt, das er erfolgreich vermittelt, behält er einen Schlüssel, um immer wieder „nach dem Rechten zu schauen“, selbstverständlich nur, wenn die Besitzer nicht da sind, und als eine Art „Freundschaftsdienst“. Eigentlich nicht schlecht, dachte ich mir, freien Zugang zu fremden Wohnungen zu haben, sehen, wie andere leben. Das verleiht eine gewisse Macht… Mr Heming findet den zusätzlichen Kick aufregend, und für ihn ist die Gefahr, vielleicht eines Tages doch entdeckt zu werden, so eine Art Herausforderung. Und das wiederum macht die Lektüre von „Die seltsame Berufung des Mr Heming“ von Phil Hogan zu einem spannenden und fesselnden Erlebnis.

Mr Heming ist alles andre als ein sympathischer Charakter. Trotzdem habe ich ihm gewünscht, dass er weiterhin in seinem Tun unentdeckt bleibt, denn nur so konnte ich zusammen mit ihm in fremde Wohnungen spazieren und Wendungen in der Geschichte miterleben, die alles für ihn komplizierter gemacht haben.

„Die seltsame Berufung des Mr Heming“ ist englische Literatur, wie sie mir gefällt: schräg und gleichzeitig anspruchsvoll. Dazu kommt, dass das Thema „Schnüffler“ etwas ganz Neues für mich war, und dadurch etwas, das mich sehr neugierig gemacht hat. Enttäuscht wurde ich beim Lesen nicht! Ganz im Gegenteil. Der Autor hat aus diesem Stoff eine Tragikomödie und ein echtes Psychodrama gemacht, das meine Erwartungen bei weitem übertroffen hat!

Kein & Aber
Gebundene Ausgabe
367 Seiten
Erscheinungsdatum: 1. Juli 2014
Preis: EUR 19,90
ISBN: 978-3036957043

Aktuell Gegenwartsliteratur Rezensionen Roman