Schlagwort: verliebt

mortal-kissEigentlich ist Winter Mill, die Heimat von Faye McCarron, ein ziemlich verschlafenes Nest. Doch das ändert sich schlagartig, da erstens eine Biker-Gang ihr Unwesen in der Stadt treibt und zweitens die stinkreiche und weltbekannte Mercy Morrow mit ihrem Sohn ausgerechnet nach Winter Mill gezogen ist. Außerdem wurde im Wald eine geheimnisvolle Leiche gefunden. Ob die Wölfe, die neuerdings im Wald herumstreunen, damit zu tun haben?

Während sich nun alle Welt für Lucas Morrow, den gutaussehenden Sohn von Mercy Morrow, interessiert, ist Faye von dem Biker Finn unglaublich fasziniert. Nur zu schade, dass Finn nicht so viel Interesse an Faye kundtut wie Lucas …

Obwohl Mortal Kiss inhaltlich nicht wirklich etwas neues bieten konnte, gefiel mir das Buch im Großen und Ganzen ziemlich gut. Die Autorin bemühte sich so viele eigene Ideen wie möglich einzuflechten, die der Geschichte etwas mehr Spannung verliehen.

Aktuell Fantasy Jugendbuch Liebesroman

Lächerliche vier Minuten Verspätung führten dazu, dass Hadley ihren ursprünglichen Flug nach London verpasste. Glücklicherweise konnte man sie im nächsten Flieger unterbringen – und das Glück traf Hadley wirklich hart. Obwohl sie absolut keine Lust auf die Hochzeit ihres Vaters in London hat, stellt sich der Flug dorthin als erfreulicher heraus, als gedacht. Der Grund dafür ist der junge Student Oliver, dem sich Hadley ohne Bedenken anvertraut, obwohl sie ihn nur seit wenigen Stunden kennt.

Doch da ist einfach etwas Magisches zwischen ihnen! Die nächsten Stunden sind die wundervollsten für Hadley und ehe sie sich versieht, ist sie verliebt. Aber empfindet Oliver genauso? Ganz plötzlich müssen sich beide bei ihrer Ankunft am Flughafen trennen und alles was ihnen bleibt ist ein spontaner Abschiedskuss. Hadley eilt zur Hochzeit ihres Vaters und Oliver zu einer anderen Feierlichkeit. Werden sie sich je wieder sehen? Gibt es Hoffnung für sie? Und wie ist die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick?

Aktuell Jugendbuch Liebesroman Rezensionen

Adrian Mayfield ist schwer verliebt in den reichen Maler Vincet Farley. Und oh Wunder!- dieser liebt ihn ebenfalls. Es scheint, dass es in Adrians Leben wieder bergauf geht und er ist so glücklich wie noch nie zuvor.

Doch dann erschüttert ein legendärer Prozess gegen Oscar Wilde ganz England und Adrians Pech bleibt ebenfalls nicht lange fern. Wird er es dennoch schaffen seine dunkle Vergangenheit vor Vincent geheim zu halten? Kann der purpurne Hofstaat sich gegen all die Anschuldigungen verteidigen oder geht nun alles in die Brüche?

Dann stellt sich Adrian noch die Frage: Ist Liebe heilbar?

Adrian Mayfield – Versuch einer Liebe ist die gelungene Fortsetzung zu Ich, Adrian Mayfield. Die Autorin ist ihrem wunderbaren Schreibstil treu geblieben und dieser zweite Band steht dem ersten in nichts nach!

Aktuell Jugendbuch Liebesroman Rezensionen