Schlagwort: Zauberei

Petronella Apfelmus - Zauberschlaf und KnallfroschchaosWie versprochen, gibt es hier nun immer wieder auch Buchtipps für Mädchen zwischen 8 und 10. Dieses Mal möchte ich euch in die zauberhafte Welt der Petronella Apfelmus entführen, deren zweites Abenteuer „Zauberschlaf und Knallfroschchaos“ am 12. März 2015 im Boje Verlag erschienen ist. Wenn ihr den Vorgänger „Verhext und festgeklebt“ noch nicht kennt, dann solltet ihr ihn besen- oder besser noch hirschkäferschnell lesen. Diese großartige Geschichte solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen!

Nun dürft ihr aber mehr über Band 2 erfahren, in dem die Zwillinge Lea und Luis, Petronella und ihre Freunde so einige erstaunliche Dinge erleben. Geht es noch ganz entspannt mit einem Markttag los für die kleine Apfelhexe und auch für die Zwillinge steht erstmal ein gewöhnlicher Schultag an, so geschehen plötzlich die erstaunlichsten Dinge. Lea und Luis entdecken auf dem Schulweg einen merkwürdigen schwarzen Zirkus. Doch welcher Zirkus ist schon schwarz? Und warum sind da auf einmal Kinder in ihrer Klasse, die aussehen wie echte Vampire und in der Pause trinken sie auch noch eine komische rote Flüssigkeit! Das und noch viel mehr steckt in dieser liebenswerten Fortsetzung!

An dieser Geschichte begeistert, dass Petronella mit ihren Zaubertricks zwar etwas Besonderes ist, doch auch ganz ohne solche Tricks hat sie immer eine gute Idee parat und mit ihrem detektivischen Gespür sowie allerlei grandioser Ideen ist sie nicht zu schlagen. Dabei ist sie durch ihre Hilsbereitschaft und Gutmütigkeit, eine tolle Freundin und Buchheldin, die immer mit Rat und Tat zur Seite steht.

Wirklich lobenswert ist zudem, dass es der Autorin Sabine Städing gelingt, in eine so magische und kindgerechte Geschichte auch Stoff zum Nachdenken einzubinden, ohne dabei die Leichtigkeit zu verlieren. So nimmt sie sich dem Thema Obdachlosigkeit an und zeigt auf, wie schnell man aus seinem Leben mit Beruf und festem Wohnsitz herausgerissen werden kann. Oder sie zeigt, dass man trotz großer Unterschiede in Äußerlichkeiten und Herkunft gut befreundet sein kann. Das sind nur zwei aus vielen anderen Beispielen, die ich hätte nennen können. Die Reihe um Petronella Apfelmus ist also nicht nur spannend, witzig bis zum Umfallen und liebenswert, sondern vermittelt dabei wichtige Werte, die jedes Kind früh genug kennen und verstehen lernen sollte.

Wer auf der Suche nach Kinderbüchern ist, deren Hauptfigur das Herz am rechten Fleck hat und die kleine Leserinnen und Leser garantiert begeistern, der liegt hier goldrichtig. Zudem sind diese Geschichten wunderschön von SaBine Büchern illustriert und laden dadurch umso mehr zum Eintauchen in eine zauberhafte Welt ein. Zu Petronella und ihrem Apfelhaus sowie zum Müllerhaus kommt man immer gern zurück, denn hier darf man sich einfach mal wohlfühlen!

Und wer nicht genug bekommen kann, der kann sich schon vorfreuen! Am 12. November 2015 erscheint ein Winterabenteuer mit der kleinen großen Apfelhexe: „Petronella Apfelmus – Schneeballschlacht und Wichtelstreiche“. Wir freuen uns schon drauf!

Aktuell Kinderbuch Rezensionen

Ab sofort möchte ich euch hier von Zeit zu Zeit schöne Kinderbücher vorstellen, die vor allem Mädchen ab 8 Jahren gefallen sollten. In letzter Zeit habe ich mich immer mehr mit der Auswahl an liebevoll gemachten Büchern für diese Altersgruppe beschäftigt und möchte euch meine Empfehlungen natürlich nicht vorenthalten. Ich finde es schön, wenn es neue Abenteuer für junge Leser zu entdecken gibt, die modern sind und dabei durch Fantasie und Wärme überzeugen.

Verflixt verhext - Besuch um Mitternacht von Margit AuerLos geht es mit „Verflixt verhext – Besuch um Mitternacht“ von Margit Auer, dem ersten Band einer zauberhaften Kinderbuchreihe, die bei cbj erscheint. Band 2 „Ausflug ins Hexendorf“ ist bereits erschienen und auch Band 3 folgt mit „Party im Mondschein“ schon bald, nämlich am 27. April. Die Autorin kennt ihr vielleicht durch ihre „Die Schule der magischen Tiere“-Reihe. Und magisch ist ihre neue Reihe ebenfalls! Es dreht sich darin alles um Pina und ihre beiden Tanten. Alle drei sind Hexen und vor allem die beiden Tanten kennen sich in der Menschenwelt gar nicht wirklich aus. Deshalb ist ihr Umzug an den Ruffiniplatz ganz schön aufregend, denn Zaubern ist in der Menschenwelt eigentlich strengstens verboten und Pina muss sich nicht nur so manches Mal über ihre Tanten wundern, sondern möchte natürlich auch neue Freunde finden.

Margit Auers Auftakt zur „Verflixt verhext“-Reihe ist das perfekte Leseabenteuer für kleine Lesehexen, die fesselnde Geschichten mit liebenswerten und ungewöhnlichen Figuren lieben. Im Mittelpunkt steht eine Freundschaft, die zeigt, dass man sehr unterschiedlich sein und trotzdem durch dick und dünn gehen kann. Durch die Zauberkräfte von Pina und ihre Tanten bekommt das Ganze noch seinen besonderes magisches Flair, das zum Eintauchen in eine ganz andere Welt einlädt. Aus eigener Erfahrung kann ich außerdem garantieren, dass Kinder bei dieser unterhaltsamen Geschichte immer wieder schmunzeln und lachen werden, denn dieses Buch hat nicht nur Herz, sondern auch genau die richtige Portion Humor.

Das Buch hat altersgerecht eine angenehme Schriftgröße und die Textteile verbinden sich sehr schön mit den liebesnwerten Illustrationen in schwarz-weiß. So haben sowohl erfahrene wie weniger erfahrene Leser ihren Spaß an Pinas Geschichte.

Es lohnt sich also, euch auf euren fliegenden Teppich zu schwingen und die nächste Buchhandlung anzufliegen, wenn ihr euch und euren Kindern diese schöne Hexengeschichte nicht durch die Lappen gehen lassen möchtet!

cbj Verlag
Mit Illustrationen von Iris Blanck
Ab 8 Jahren
Gebundenes Buch
144 Seiten
ISBN: 978-3-570-15860-9
€ 8,99 [D]
Erscheinungstermin: 20. Oktober 2014

Aktuell Kinderbuch Rezensionen

Minoo, Anna-Karin, Linnéa, Rebecka, Vanessa und Ida. Sechs Mädchen wie sie unterschiedlicher nicht hätten sein können. Und zudem mehr verfeindet als befreundet! Wie sollte es also möglich sein, dass ausgerechnet sie dazu auserwählt sind, die Welt vor bösen Mächten zu retten? Denn so unglaublich es auch klingt, jede von ihnen hat eine magische Gabe. Doch nur zusammen sind sie stark genug, um ihre Feinde aufzuhalten, die nichts geringeres als den Tod der Mädchen sehen wollen.

Unglücklicherweise ist es eine richtige Herausforderung für die sechs Jugendlichen miteinander aus zu kommen, und die dunklen Mächte lassen natürlich keine Gelegenheit verstreichen, um eine weitere Auserwählte auszulöschen. Bald genug erfahren die sechs, dass es tatsächlich ein skrupelloser Kampf auf Leben und Tod ist!

Bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Teil der Engelsfors-Trilogie und es ist wirklich ein sehr spannender Auftakt!

Aktuell Fantasy Jugendbuch Rezensionen

Kommentare geschlossen